Gute und Sichere Pornoseiten – Diese sind gratis und die besten deutschen

Männer schauen sie, Frauen schauen sie, Pärchen schauen sie zusammen: Pornos. Jeder genießt sie, aber leider sind die wenigsten Webseite virenfrei, sicher und anonym. Wir haben uns daher an die Arbeit gemacht, und sichere Pornoseiten gesucht, die noch dazu gut und auf deutsch sind!

Als Bewertungsgrundlage hat uns zum einen die Sicherheit gedient (wer will schon Viren oder seine Daten im Internet), zum anderen das Angebot, der Kundensupport und auch die Preise und die möglichen Zahlungsarten. Herausgekommen ist eine Liste, mit den 4 besten deutschen Pornoseiten:

Mobile Version einer Eotik Plattform

Unser Ranking

Sexseiten

Features

Jetzt anschauen



1. FunDorado


FunDorado Logo in lila
• All inklusiv "Sexflatrate"
• Abo-Mitgliedschaft für 4,95€
• Kostenlosen Schnupperzugang für 21 Tage
• Anonym und Sicher
• Deutscher Anbieter

Besten Preis anschauen >>>



2. Livestrip


Livestrip Logo mit Silhouette einer Frau
• Große Auswahl an Inhalten
• Günstige Preise
• Highlights wie Dildo- oder Muschi-Control
• Anonym und Sicher
• Deutscher Anbieter

Besten Preis anschauen >>>



3. Big7


Big7 Logo in Grau und Schwarz
• Live-Erotik von Nebenan
• Schnell Sexkontakte knüpfbar
• Chatten über Cam2Cam
• Anonym und Sicher
• Deutscher Anbieter

Besten Preis anschauen >>>



4. Visit-X


Visit-x Logo in schwarz/weiß/rot
• 10 Euro Chatguthaben geschenkt
• Sexchat von ECHTEN Amateuren
• Kostenlose & unverbindliche Anmeldung
• Anonym und Sicher
• Deutscher Anbieter

Besten Preis anschauen >>>

FunDorado

Die als „Beste Erotik Portal Deutschlands“ prämierte Webseite bietet ihren Nutzern neben einer sicheren Nutzung eine riesige Auswahl. Neben den klassischen Live-Cams mit Sexchats gibt es auch so genannte Star Shows, eine gigantische Sex Videothek und auch eine Auswahl an Exklusiven FunDorado Reality-Serien. Und nicht nur vom Inhalt her, kann dieser Anbieter uns überzeugen, sondern auch von der Sicherheit, dem Service und der Anonymität der Nutzung her. Die Preisstruktur ist übersichtlich und transparent gestaltet. Ein Schnupper Pass für eine 21-tagige Gratis-Nutzung wird angeboten. Man kann sich also erstmal ein Bild machen, bevor man einen monatlichen Vertrag abschließt. Die Preise beginnen, je nach Laufzeit, bei 9,95 Euro im Monat.

Merh zu FunDorado gibt’s hier.

FunDorado Logo in lila

Livestrip

Der Anbieter gehört definitv zu den bekanntesten und auch beliebtesten Sexchat Portalen in Deutschland. Bei Livestrip kann man neben Videos von professionellen und Amateur Darstellerinnen auch 1000 von Livecams verwenden. Die Plattform hat durch ihre innovative Erfindung und Implementierung der Dildokontroll für Aufsehen gesorgt und sich als eine der besten Pornoseiten in Deutschland positioniert. Aber auch andersherum geht der Spaß: Die Damen haben mit der Muschi Control die Kontrolle über die Männer. Die Zukunft des Cybersex hat hier schon begonnen. Sie werden es lieben! Auch hier gibt es einen kostenlosen Testzugang.

Mehr Infos zu Livestrip.

Livestrip Logo mit Silhouette einer Frau

Big 7

Big7 hat ein anderes Unternehmensmodell und die Webseite bietet andere Funktionen als ihre Konkurrenten an. Natürlich gibt es auch hier Livecams und die dazu gehörenden Chats, es gibt aber auch eine große Auswahl an Amateur Videos, die jeder Nutzer von sich selbst hochladen kann, so wie die Möglichkeit nach echten Dates und Sextreffs. Man kann sich also für die schönste Sache der Welt mit anderen Amateuren aus der Umgebung treffen und ungezwungen Spaß haben. Hier wird Diskretion selbstverständlich extrem hoch angesiedelt. Big7 hat die Auszeichnung des Venus Awards für die beste Amateurcommunity schon mehrfach gewonnen. Das Schönste: Die Anmeldung ist komplett kostenlos!

Mehr Infos zu Big7.

Big7 Logo in Grau und Schwarz

Visit-x

Visit-x ist ein klassisches Erotik Portal, dass ohne viel Schnickschnack auskommt. Hier stehen die über 50.000 Girls im Vordergrund, die für dich die Hüllen fallen lassen! Auf der Plattform findet man über 1.000.000 private Bilder & Videos. Die Webseite überzeugt mit einem Blog, einem Premium TV Stream, einer hohen Anzahl an Cams und einer Umkreissuche für Kontakte in der eigenen Nähe! Die Anmeldung ist hier komplett kostenlos und als Willkommensgeschenk erhält man einen Clip gratis. Visitx bezeichnet sich selbst als „Deutschlands führende Live Sex Cams & Sexchat Community“. Über 18 Jahre sichere Nutzung bestätigen diese Einschätzung in unseren Augen.

Mehr Infos zu Visit-X.

Visit-x Logo in schwarz/weiß/rot

Was sind die Kriterien für eine guteund kostenlose Pornoseite?

Neben persönlichem Geschmack, gibt es einige grundlegende Aspekte, die eine Pornoseite zu einer guten kostenlosen Pornoseite machen. Zum einen ist da natürlich die Auswahl an Videos und Genres. Eine gute Seite hat vielfältiges Material zu bieten und spricht so die verschiedensten Vorlieben an. Zum anderen ist es von Vorteil, wenn die Videoauswahl stetig erweitert und ausgebaut wird, sodass der Besuch auf der jeweiligen Seite auch auf Dauer nicht langweilig wird und dem Besucher jederzeit etwas neues geboten wird. Ein weiteres Merkmal ist die Qualität der Videos, die idealerweise eine hohe Auflösung bietet. Um nerviges Buffering und Schwierigkeiten beim Laden der Videos zu minimieren, sollte eine deutsche Seite, also eine Seite, deren Server sich in Deutschland befindet, gewählt werden. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass das Layout in diesem Fall in deutscher Sprache gehalten ist, wodurch man sich besser zurecht findet und sich zielgerichtet umsehen kann, ohne dass einem die Sprachbarriere in die Quere kommt. Letztendlich ist die Seriosität auch nicht zu vernachlässigen. Diesbezüglich können der Aufbau der Seite und deren Übersichtlichkeit schon einen Hinweis geben. Zur Orientierung dienen hier auch Kundenbewertungen, die online zu finden sind.

Wodurch ist eine Pornoseite sicher?

Eine gute Pornoseite muss sicher sein. Wenn es sich um eine deutsche Website handelt, ist eine gewisse Sicherheit von vorne herein gegeben, da deutsche Betreiber Auflagen erfüllen müssen, die in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Eine sichere Pornoseite verfügt zusätzlich über eine SSL-Verschlüsselung. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme zum Schutz der Nutzerdaten.

Idealerweise besteht zudem die Möglichkeit, ein SSL-Zertifikat einzusehen. In diesem sind unter anderem der Host der Seite und der Sitz des Betreibers aufgeführt. Die so erlangten Angaben sollten zur Sicherheit mit dem Impressum der Website, das bei einer seriösen Seite stets einfach zu finden ist, abgeglichen werden. Fallen Widersprüche ins Auge, kann dies ein Indiz für eine unseriöse Seite sein.

Sind diese Seiten und Filme nach deutscher Gesetzgebung legal?

Alle Videos, die auf deutschen Pornoseiten kostenlos oder -pflichtig zu finden sind, sind von Gesetzeswegen legal. Diese abzurufen und anzusehen ist also definitiv nicht strafbar. Die Verantwortung, die verfügbaren Filme auf ihre Legalität zu prüfen, liegt hier beim Betreiber der Seite und nicht beim Nutzer selbst.

Im folgenden Video wird aufgezeigt, warum die Nutzung von sicheren Seiten auch aus rechtlicher Sicht Sinn macht:

Wo liegt der Unterschied zwischen Seiten mit Clips und Seiten mit Livecams?

Clips sind Filme, die zu einem vorherigen Zeitpunkt gedreht wurden und unterschiedlich lange dauern können. Seiten, die eine Livecam-Option anbieten, ermöglichen es dem Nutzer, direkt mit dem/der Darsteller/in in Kontakt zu treten, der/die sich in diesem Moment live vor der Kamera befindet, mit dem Nutzer interagiert und dessen Fantasien aufnimmt. Diese spannende Alternative zu bloßen Clips ist allerdings fast immer mit Kosten verbunden. Während manche Seiten sich ausschließlich auf Clips oder LiveCam-Angebote spezialisiert haben, existieren auch Pornoseiten, die beides anbieten, wobei die jeweiligen Angebote meist getrennt voneinander in Anspruch genommen werden können. Wer sich also nur für eines von beidem entscheidet, wird auch nur für diesen Bereich bezahlen müssen.

Besonders Seiten, die sich auf Livecams spezialisiert haben, versuchen potenzielle Kunden öfters durch Lockangebote, wie z.B. Freiminuten, von sich zu überzeugen. Hier sollte nicht vorschnell zugeschlagen, sondern zunächst nach eventuell damit in Verbindung stehenden Klauseln und Bedingungen Ausschau gehalten werden, die man vereinzelt mit der Nutzung des Angebotes akzeptiert, ohne es zu wissen. Wer sich hier eine gewisse Skepsis bewahrt, schützt sich vor ärgerlichen Kostenfallen.

Kann man sichere Pornos auf kostenlosen deutschen Pornoseiten schauen?

Was die Sicherheit betrifft, haben viele deutsche Pornoseiten den ausländischen, zu einem großen Teil amerikanischen, Seiten, einiges voraus. Etwas schwieriger ist es allerdings, komplett kostenlose Seiten zu finden. Zu den sicheren deutschen Seiten zählen unter anderem Fundorado, Saboom und PornMe. Diese Seiten verlangen eine monatliche Gebühr, können aber zuvor kostenlos getestet werden.

Diese Möglichkeit sollte auf jeden Fall in Anspruch genommen werden. So kann der Nutzer sich zunächst ein Bild von Angebot und Qualität der Inhalte machen, bevor er sich entscheidet, tatsächlich Geld zu investieren. Schlussendlich kann sich dies aber lohnen, denn viele der beliebtesten gratis Pornoseiten, wie Pornhub oder YouPorn, weisen Sicherheitslücken auf.

Werden die Streams auch als Download angeboten?

Viele Seiten erlauben es dem Nutzer, Filme herunterzuladen, sodass diese jederzeit offline abgespielt werden können. Oftmals fallen hierfür allerdings zusätzliche Kosten an, die die Höhe der monatlichen Gebühr für die Online-Nutzung sogar überschreiten können. Wer vor hat, einen Erotikfilm herunterzuladen, sollte sich also im Voraus genau über die Preise informieren. Unverzichtbar ist zudem ein guter, aktueller Virenschutz, um das eigene Gerät zu schützen.

Welche Kategorien findet man auf einer kostenlosen Pornoseite?

Die angebotenen Genres variieren von Seite zu Seite. Häufig zu finden sind beispielsweise die Kategorien:

  • BDSM
  • Amateur
  • Teen
  • Toys
  • Hentai
  • Lesbian

Das Angebot geht aber auf vielen Seiten teilweise noch weit über diese klassischen Bereiche hinaus.

Existieren gute deutsche Seiten für BDSM Erotikfilme?

Selbstverständlich gibt es sichere deutsche Porno Seiten, die speziell Liebhaber von BDSM und Co. ansprechen. Ein gutes Beispiel ist die kostenlose Pornoseite Sandorado, die eine breite Auswahl an Filmmaterial aus dem SM-Genre zu bieten hat.

Unsere Tipps zur sicheren Nutzung:

Neben der Wahl einer sicheren Seite, können weitere Vorkehrungen getroffen werden, um das Surfen auf Pornoseiten so sicher wie möglich zu machen.

Per VPN seine IP verschleiern

Das Kürzel VPN steht für “virtual private network”. Durch die Nutzung einer VPN-Verbindung wird der Ort, sowie die IP-Adresse verschleiert. Die Spuren des Nutzers im Netz werden quasi verwischt, sodass dessen Aktivitäten nicht zu ihm zurückverfolgt werden können. Die meisten VPN-Dienste sind kostenpflichtig, wobei viele eine kostenlose Testphase anbieten. Im Anschluss sind meist zwischen 5€ und 20€ monatlich fällig. Zu den bekanntesten Anbietern gehören Cyberghost und Avira Phantom VPN. Diese bieten auch eine Gratisversion, die allerdings durch eine geringe Bandbreite, ein niedriges Datenvolumen-Limit und viel Werbung auf Dauer gesehen eher unattraktiv sind. Hier lohnt es sich, in eine Premiumversion zu investieren, sodass der Schutz der Privatsphäre simpel und angenehm möglich ist. Bei der Wahl des richtigen VPN-Dienstes sollte vor allem darauf geachtet werden, dass dieser keine Daten- und Kommunikationsprotokolle erstellt und speichert.

Im Inkognito-Modus Ihres Browsers surfen

Der Inkognito-Modus, der je nach Browser auch “privater Modus” oder “private room” heißt, kann meist durch eine einfache Tastenkombination aktiviert werden. In der Folge verzichtet der Browser darauf, die aufgerufenen Seiten im Browserverlauf zu speichern. Der Inkognito-Modus muss vor jeder Sitzung selektiv aktiviert werden und beendet sich, sobald die Sitzung geschlossen wird, selbstständig wieder. Achtung: Der Inkognito-Modus verhindert lediglich die Speicherung der Verläufe auf dem eigenen Rechner. Internetanbieter oder besuchte Websites können die Online-Aktivität aber dennoch erfassen. Wer dies vermeiden möchte, muss zusätzlich einen VPN-Dienst in Anspruch nehmen.

Aus sozialen Netzwerken abmelden

Viele soziale Netzwerke, allen voran Facebook, stehen zu Recht immer wieder in der Kritik, da sie relativ locker mit den Daten ihrer Nutzer umgehen und der Datenschutz eher kleingeschrieben wird. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich daher stets aus sämtlichen sozialen Netzwerken abmelden, bevor Websites aufgerufen werden, deren Besuch geheim bleiben soll.

Warum eine sichere Nutzung so wichtig ist, zeigt das folgende Video. Hier wurde mit einem AntiVirus Programm angeschaut, welche und wieviele Viren und Trojaner auf dem Computer sind, nachdem ein Porno angeschaut worden ist.

Statistiken zur Nutzung

Bekannte Portale, wie z.B. YouPorn, veröffentlichen jährlich Berichte, die interessante Zahlen zur Pornonutzung weltweit, sowie in verschiedenen Ländern, enthalten.

  • Einwohner welcher Länder nutzen besonders viele Porno Webseiten?

    Auf Platz 1 stehen hier ganz klar und mit großem Vorsprung die USA. Den zweiten Platz belegt Großbritannien, gefolgt von Japan und Kanada. An sechster Stelle steht Frankreich, ganz knapp vor Deutschland, das den siebten Platz für sich beansprucht.
  • Um welche Uhrzeit ist der Konsum am höchsten?Während Pornoseiten zwischen drei und neun Uhr am Morgen eher spärlich besucht sind, geht es um Mitternacht richtig rund. Laut Statistik werden Pornoseiten am häufigsten zwischen 22 und 1 Uhr aufgerufen.
  • Schauen Frauen und Männer Erotikfilmegleichermaßen?

    Auch wenn auch Frauen durchaus Spaß an Erotikfilmen haben, wird davon ausgegangen, dass der absolute Großteil der Nutzer Männer sind. Genaue Zahlen können hierzu nur schwer genannt werden. Experten schätzen das Verhältnis oftmals auf 80 zu 20 oder sogar 90 zu 10. Da das Geschlecht des Nutzers für die Anmeldung aber meist nicht von Belang ist, handelt es sich hierbei ganz klar um Schätzungen, die von der Realität abweichen können.
  • Welches sind die größten Streaming-Portale der Welt?Die größten Portale, gemessen an regelmäßigen Nutzern und der Gesamtzahl an Besuchen, sind YouPorn, Pornhub und RedTube.

Welche Sonderangebote werden dem Nutzer geboten?

Die meisten guten Pornoseiten bieten von Zeit zu Zeit, beispielsweise zu besonderen Feiertagen, Jubiläen oder sonstigen Anlässen, Sonderangebote für ihre Nutzer an. Dazu zählen zum Beispiel längere kostenlose Testphasen, zeitbegrenzter Zugang zu Premium-Inhalten oder andere kostenlose Sonderleistungen.

Diese speziellen Angebote, die die Kundenzufriedenheit erhöhen und somit die Kundenbindung verbessern, aber auch neue Kunden anlocken sollen, gelten oft nur für bestimmte Tage oder wenige Wochen. Wer davon profitieren will, muss also schnell reagieren. Meist wird auf der Homepage deutlich auf aktuell laufende Aktionen hingewiesen. Wer eine Seite regelmäßig besucht, bleibt so automatisch auf dem Laufenden. Zusätzlich werden in vielen Fällen automatisch E-Mails an angemeldete Nutzer versendet, die auf Sonderangebote aufmerksam machen. Hierfür muss den Seiten allerdings die Kontaktaufnahme per Mail erlaubt, beziehungsweise zumindest nicht ausdrücklich verboten werden.

Was sind die wichtigsten Zusatzfunktionen im Angebot?

Zusatzfunktionen machen das Surfen dauerhaft spannender, sind allerdings nur nach abgeschlossener Registrierung und oft nur für Premium-Mitglieder nutzbar. Es lohnt sich also durchaus, sich auf guten Pornoseiten anzumelden, anstatt sie lediglich als unregistrierter Gast zu nutzen. Dazu zählt beispielsweise die Möglichkeit, einen Film unter den eigenen Favoriten zu speichern, sodass dieser zu einem späteren Zeitpunkt nicht extra gesucht werden muss, sondern direkt aufgerufen werden kann.

Viele Seiten verfügen mittlerweile über eine Kommentarfunktion, über die Nutzer angesehene Filme bewerten können und anderen Nutzern so die Suche nach hochwertigem Material erleichtern. Wer sich vorab über einen Clip informieren möchte, kann folglich sehen, wie andere Nutzer diesen bewertet haben und so besser einschätzen, ob das Video seinen Bedürfnissen und Ansprüchen entspricht. Eine gute Pornoseite wahrt selbstverständlich trotzdem die Anonymität der Nutzer, sodass Kommentare und Bewertungen nicht zurückverfolgt oder zugeordnet werden können. Vereinzelt existieren sogar Seiten mit einer Chat-Funktion.

Diese erlaubt es den Nutzern, Kontakt zu anderen angemeldeten Usern der Seite aufzunehmen, sich auszutauschen oder gar zu verabreden. Man sollte sich hierbei allerdings im Klaren darüber sein, dass Kontaktaufnahmen dieser Art in aller Regel auf Sex abzielen. Für romantischere Absichten sollten daher Partnerbörsen, wie z.B. eDarling oder Parship, aufgesucht werden.

FAQ – Die häufigsten Fragen

Welche neue Entwicklungen gibt es im Bereich der Erotikfilm Webseiten?

Was die technische Entwicklung angeht, leben wir in einer spannenden Zeit, in der fast täglich neue Fortschritte erzielt werden, die mit neuen Möglichkeiten für Verbraucher einhergehen. So bieten einige gratis Pornoseiten bereits ein realitätsnahes Erlebnis mittels VR-Brille an. Die Virtual Reality-Brille gibt dem Nutzer das Gefühl, tatsächlich mitten im Geschehen zu sein. Er kann sich umsehen und wird quasi direkt in die Situation gebracht, anstatt sich nur vor dem Bildschirm zu befinden. Prinzipiell ist sogar eine Verknüpfung mit einem Masturbator, beziehungsweise einem Vibrator, möglich, sodass das Bilderleben und das zugehörige Gefühl Hand in Hand gehen. Die Schnittstelle stellt hier eine App dar, die auf dem Smartphone, Tablet oder PC installiert wird und Website, VR-Brille und Sextoy verbindet. Derzeit befindet sich diese Entwicklung noch am Anfang, es ist allerdings zu erwarten, dass sich hier in den nächsten Jahren noch einiges verbessern und das VR-Erlebnis für immer mehr Menschen zugänglich gemacht werden wird. Abgesehen davon ist es mittlerweile bei einigen Seiten möglich, mit gängigen Kryptowährungen, wie z.B. Bitcoin, zu bezahlen.

Können Nutzer eigene Filme hochladen?

Viele Pornoseiten, darunter auch die “Marktführer” Pornhub, RedTube und YouPorn, erlauben es den angemeldeten Usern, ihre eigenen Filme hochzuladen. Diese sind dann für andere Nutzer sichtbar, können angeschaut, kommentiert und bewertet werden. Wer mit dem Gedanken spielt, ein eigenes Video online zu stellen, sollte sich schon vorher genau darüber informieren, wie das Material bei Bedarf wieder gelöscht werden kann. Für das Hochladen eigener Pornos fallen in aller Regel keine zusätzlichen Kosten an. Im Gegenteil: Manche Seiten bieten Usern, die eigenes Material zur Verfügung stellen, sogar Vergünstigungen an. Der Upload erfolgt meist unkompliziert, kann allerdings, je nach Größe der Datei, einige Zeit in Anspruch nehmen.

Auf welchen Gerätenkann man kostenlose Pornoseiten nutzen?

Während früher ausschließlich der Computer zum Schauen von Online-Pornos verwendet werden konnte, stehen heute verschiedene Alternativen, wie das Tablet oder das Smartphone, zur Wahl. Beim Besuch von Pornoseiten mit dem Smartphone spielt es eine große Rolle, ob eine mobile Version der Website existiert. Ist dies der Fall, so kann mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche gerechnet werden, die beinahe den gleichen Komfort bietet, wie es die Website am PC tut. Wird die Seite lediglich an den kleineren Bildschirm angepasst, fallen die verschiedenen Schaltflächen oft recht klein aus und die Nutzung wird umständlicher. Selbstverständlich können Inhalte am Smartphone auch langsamer geladen werden, wenn lediglich eine mobile Internetverbindung und keine Verbindung über Wlan besteht. Wenn man im Besitz eines Smart-TV’s oder einer geeigneten Konsole ist, kann man den Browser natürlich auch über diese Geräte öffnen und den Fernsehbildschirm nutzen, um sich Erotikfilme anzusehen.

Gibt es einen funktionierenden Jugendschutz?

Das Internet ist groß und vieles, das darin zu finden ist, ist nun wirklich nicht für Kinderaugen gedacht. Es gibt auf guten Pornoseiten prinzipiell einen Jugendschutz, der allerdings nur bedingt als funktionierend bezeichnet werden kann. Viele sichere Porno Seiten fragen bei der Anmeldung das Alter des Users ab, wobei die Angabe allerdings nicht überprüft wird, sodass jeder, der willens ist, eine falsche Angabe zu machen, ungehindert Zugriff erlangt, ganz egal wie alt er tatsächlich ist. Große Seiten, wie YouPorn, können selektiv mit einem Code geschützt werden, doch nur ein Bruchteil der existierenden Seiten bieten diese Option an. Um Kinder davor zu bewahren, auf ungeeignete Inhalte zu stoßen, müssen Eltern daher die Initiative ergreifen und dementsprechende Programme installieren, die Inhalte für Erwachsene herausfiltern und verhindern, dass auf ungeeignete Seiten zugegriffen werden kann. An dieser Stelle ist es ratsam, in ein seriöses, kostenpflichtiges Programm zu investieren, da die meisten kostenlosen Programme leider nur unzuverlässig funktionieren.

Unseriöse kostenlose Anbieter – Worauf ist zu achten?

Unter den kostenlosen Pornoseiten gibt es viele schwarze Schafe. Wer weiß, worauf es zu achten gilt, kann diese ungeeigneten Seiten aber in aller Regel erkennen. Oftmals fallen sie durch ungewöhnlich viele Rechtschreibfehler und ein eher laienhaftes Layout auf, über möglicherweise anfallende Kosten wird nur unzureichend aufgeklärt und der Firmensitz befindet sich außerhalb Deutschlands. Solche Seiten verfügen meist nicht über einen Support und überschwemmen den Nutzer, ist er erst einmal angemeldet, mit Spam-Mails. Absolute Warnzeichen sind zudem fehlende AGB oder ein abgetretenes Widerrufrechts.

Unser Fazit: Welches ist die beste kostenlose deutsche Pornoseite?

Unter der Masse an Pornoseiten, die im Netz existieren, kann man leicht den Überblick verlieren. Wir haben uns daher auf die Suche nach der besten deutschen Pornoseite gemacht, wobei vor allem auf Sicherheitsaspekte, aber auch auf Angebot, Preise und Nutzerfreundlichkeit geachtet wurde. Während beliebte Seiten mit ausländischem Sitz, wie YouPorn oder Pornhub, zwar durch Vielfalt und Preis-Leistung punkten, mangelt es hier entschieden an der Sicherheit. Unser klarer Favorit unter den deutschen Pornoseiten ist Fundorado. Die Seite vereint hohe Sicherheitsstandards mit qualitativ hochwertigem Material, einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer großen, sich stetig erweiternden Auswahl und kann daher guten Gewissens als die beste kostenlose deutsche Pornoseite bezeichnet werden.