Strap-On – Test zu den Pegging Sex Erfahrungen für Männer & Frauen

Während klassische Dildos, Vibratoren und Masturbatoren heute von vielen Menschen genutzt werden und weitläufig bekannt sind, handelt es sich beim Strap-On um ein sehr spezielles Sextoy. Dennoch dürften die meisten Menschen zumindest schon einmal davon gehört haben, fragen sich aber vielleicht: Was ist ein Strapon eigentlich?

Das Sexspielzeug setzt sich in der Regel aus einem Dildo und einigen Gurten zusammen, sodass das Toy um die Hüften geschnallt werden kann. Dieser Artikel stellt unter anderem sechs gute Umschnalldildos vor, klärt über die korrekte Anwendung eines Strap-Ons auf und gibt Tipps zum Kauf eines solchen Toys.

Nabini 3 Silikon Dildos mit weiblichem Paar

Verfügbare Modelle

Optik

Eigenschaften

Bester Anbieter




Nabini

Nabini 3 Silikon Dildos mit Längenangaben• 3 Befestigungsmöglichkeiten für Dildos

• Dildos Maße: 17.5x4cm & 13.5x3.5cm & 10x3.5cm

• Verstellbare Länge des Harnisch

• Aus Silikon und Kustleder


Besten Preis anschauen >>>




Utimi

Utimi Umschnalldildo in schwarz• 2 realistische Dildos

• Verstellbarer und elastischer Gurt

• Aus Silikon und Nylon

• 18cm und 11cm Länge


Besten Preis anschauen >>>




Greenpinecone

Greenpinecone 8,86:22cm Deluxe Fantasy Penis Slip• Länge von 22,5 cm

• Durchmesser: 5cm

• Material: Hochwertiges TPR

• Verstellbarer Gurt


Besten Preis anschauen >>>




BuyAndFeelGood

Festsitzender Umschnalldildo in schwarz• Snap-Lock-System

• Verstellbarer Harness

• Prostata stimulierend

• 14 cm auf 4 cm


Besten Preis anschauen >>>




Kuuval

Kuuval mit Harness• Mit Vibrationsfunktion

• 22 cm Länge

• Verstellbar

• Material: Silikon


Besten Preis anschauen >>>




Yamiejia

Strapless Vibrierender Dildo• Vibrierend

• G-Punkt stimulierend

• Ohne Gurt

• Mit Anal-Perlen


Besten Preis anschauen >>>

Die Top 6 Modelle im Check

Die folgenden sechs Strap Ons konnten uns im Test besonders überzeugen:

Umschnalldildo strap on dildo Nabini

Der Umschnalldildo der Firma Nabini fällt rein optisch sofort durch sein mutiges Design auf. Das Harness, also das Geschirr zum Umschnallen des Toys, ist aus schwarzem Kunstleder gefertigt, wird von rotem Kunstleder eingefasst und verfügt über silberne Schnallen. Dank der Schnallen, können die Gurte in der Taille und im Schritt längentechnisch leicht verstellt werden, sodass dieser Strap-On maximal flexibel in der Größe ist.

Im Preis von knapp 30€ sind drei Dildos inklusive. Diese bestehen aus medizinischem, schwarzem Silikon und können mithilfe von Druckknöpfen an dem Geschirr befestigt und zur Reinigung ganz einfach wieder abgenommen werden. Der größte Dildo, mit Maßen von 17,5 cm x 4 cm, ist zur Befestigung an der Vorderseite des Gürtels gedacht. Die beiden kleineren Dildos messen 13,5 cm x 3,5 cm und 10cm x 3,5 cm und lassen sich zur vaginalen und analen Stimulation des Trägers im Schritt befestigen.

Nabini 3 Silikon Dildos mit Längenangaben
Utimi Umschnalldildo in schwarz

Utimi Strap On Umschnall Dildos

Auch die Marke Utimi hat einen Strapon im Sortiment. Bei diesem Produkt besteht der Gürtel aus weichem und elastischen Nylon, das sich bedingt an die Körperform des Trägers anpasst. Zusätzlich kann der Hüftgurt in seiner Länge verstellt werden. An der Vorderseite ist schwarzes Kunstleder eingearbeitet, wodurch das Toy besonders hochwertig wirkt. Mitgeliefert werden zwei hautfarbene, realistisch anmutende Dildos mit Maßen von 18 cm und 11 cm.

Die Dildos werden mittels eines Aufsteckers in den Löchern des Geschirrs festgesteckt – entweder an der Vorderseite oder im Schritt. Dadurch wird nicht nur der Partner, sondern auch der Träger des Toys stimuliert. Was die Sicherheit und Hautfreundlichkeit betrifft, können die, mit Adern strukturierten, Dildos aus Silikon bedenkenlos verwendet werden. Der Strap-On ist für rund 23€ zu haben.

Greenpinecone 8,86″/22cm Deluxe Fantasy

Der Umschnalldildo von Greenpinecone setzt sich aus einem Hüftgurt, zwei Gurten, die den Hintern des Trägers umfassen, einem Gurt, der durch den Schritt führt und einem großen Dildo aus braunem Silikon zusammen. Sämtliche Nylongurte können unkompliziert angepasst werden, sodass sich das Produkt für Menschen mit ganz unterschiedlichen Maßen eignet. Vorne ist ein Stück schwarzes Kunstleder eingearbeitet, an dem der Dildo befestigt werden kann.

Hierfür wird er ganz einfach durch den dort befindlichen Ring geführt. Besonders praktisch: Wird der Strap On gerade nicht benötigt, kann der 22,5 cm x 5 cm Dildo auch separat genutzt werden und lässt sich dann, dank eines Saugnapfes, an glatten Oberflächen befestigen. Der Preis dieses Toys liegt bei etwa 22€.

Greenpinecone 8,86:22cm Deluxe Fantasy Penis Slip
Festsitzender Umschnalldildo in schwarz

Festsitzender Strap-On für Umschnalldildo

Das Produkt der Firma BuyAndFeelGood verfügt ebenfalls über Gurte aus Nylon, einer Vorrichtung aus Kunstleder und einem Ring, mit dem sich der mitgelieferte Dildo am Geschirr befestigen lässt. Die Gurte können an der Hüfte zwischen 55 cm und 180 cm und an den Beinen zwischen 25 cm und 90 cm verstellt werden. Dadurch kann das Produkt exakt an die Körperform des Trägers angepasst werden und punktet so mit einem festen Sitz.

Der schwarze, geaderte Silikondildo misst 14 cm in der Länge und 4 cm im Durchmesser. Selbstverständlich ist das Toy aus gesundheitlich unbedenklichem, medizinisch getestetem Material gefertigt. Genau wie beim Umschnalldildo von Greenpinecone, handelt es sich auch hier um einen Dildo mit Saugnapf. Möchte man dieses Produkt sein Eigen nennen, muss man bereit sein, circa 30€ auszugeben.

Kuuval Umschnalldildo

Der Umschnalldildo der Marke Kuuval hebt sich durch Optik und Funktion von der Masse ab. Gurte aus Nylon werden hier von Polsterungen aus einem weichen, neoprenartigen Material ergänzt. Dadurch wird ein besonders angenehmes Tragegefühl ermöglicht, wobei die Gefahr, dass Druckstellen und unangenehme Reibung entstehen, minimiert wird. An der Rückseite ist eine feine, schicke Schnürung angebracht, sodass der Strap-On durchaus edel und besonders dekorativ wirkt. Sämtliche Gurte können manuell angepasst werden, während der 22 cm x 3,5 cm Dildo einfach nur durch einen Ring geführt werden muss, um fest am Geschirr angebracht zu werden.

Der hautfarbene Dildo ist detailreich verarbeitet, zeichnet sich durch einen Farbverlauf aus, der zu einer rosafarbenen Eichel führt und ist mit einem praktischen Saugnapf ausgestattet. Im Gegensatz zu den meisten Strap-Ons, zeichnet sich dieses Produkt durch eine Vibrationsfunktion aus, was seinen Einsatz natürlich besonders spannend macht. Mittels einer mitgelieferten Fernbedienung kann schnell und aus bis zu 20 m Entfernung zwischen acht Vibrationsmodi gewechselt werden. Das hochfunktionale Set kostet rund 32€.

Kuuval mit Harness
Strapless Vibrierender Dildo

 Yamiejia Strapless Strapon

Die Marke Yamiejia verzichtet bewusst auf Gurte – dieses Modell kommt also ganz ohne ein Harness aus. Wie das geht? Ganz einfach: Das Produkt setzt sich aus drei Elementen zusammen, die nahtlos ineinander übergehen. Der Träger führt das hinterste Element – das aus mehreren aneinandergereihten Kugeln besteht und 9 cm x 2,5 cm misst – in den Anus, und den darauffolgenden 7,5 cm x 3,8 cm Plug in die Vagina ein. Was bleibt, ist ein 15 cm langer und 3,3 cm dicker Dildo, der ganz ohne Gurte fest sitzt.

Dabei ist das Kugelelement mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet, die per Knopfdruck in zehn Geschwindigkeitsstufen aktiviert werden kann. Was die Kosten betrifft, liegt das batteriebetriebene Toy bei knapp 27€.

Übrigens: Da zur Befestigung eine vaginale Öffnung notwendig ist, ist das schwarze Toy aus medizinischem Silikon lediglich dazu gedacht, von Frauen getragen zu werden.

Warum sollte man Pegging unbedingt mal testen?

Die Penetration mit einem Umschnalldildo wird allgemeinhin als Pegging bezeichnet. Doch was genau spricht für diese Praktik? So einiges: Zum einen gibt der Strap-On der Frau die Möglichkeit, ihren Partner zu penetrieren. So kommt es quasi zu einem Rollentausch, was an sich schon sehr aufregend ist. Hinzu kommt, dass dabei die Prostata des Mannes stimuliert wird. Auch wenn es sich viele Männer nicht vorstellen können, kann dies zu einem unbeschreiblich geilen Erlebnis und einem sehr intensiven Höhepunkt führen. Schließlich ist die Prostata eine der erogenen Zonen des männlichen Körpers.

Es lohnt sich also, diese zu erkunden und sich auf die Erfahrung einzulassen. Zum anderen kann mit einem Strap-On, beispielsweise im Rahmen von Rollenspielen, auch auf psychischer Ebene etwas in Gang gesetzt werden. Der Mann nimmt die unterwürfige Rolle ein, während die Frau ihre Dominanz ausleben kann und, je nach Modell des Toys, zusätzlich vaginal oder anal stimuliert wird. Pegging bietet also viele Reize und eignet sich als sexuelle Praktik unter anderem dazu, neuen Schwung ins Liebesleben zu bringen und die Fantasie zu beflügeln.

Übrigens: Natürlich ist Pegging nicht jedermanns Sache und es ist vollkommen in Ordnung, wenn einer oder beide Partner die Technik nicht ausprobieren möchten. Daher sollte im Vorhinein unbedingt über das Thema gesprochen werden, um sicherzustellen, dass beide Partner sich wohl dabei fühlen und bereit sind, sich auf die neue Erfahrung einzulassen.

Inhalt

Wie funktioniert die Anwendung eines Strap on Dildos?

Einen Strap On zu nutzen, ist eigentlich ganz einfach. Im Grunde folgt die Anwendung diesen vier Schritten:

  1. Dildos einsetzen

Je nachdem, wie das jeweilige Toy gestaltet ist, können einer oder mehrere Dildos angebracht werden. Der Dildo für die Vorderseite, mit dem der Partner penetriert werden soll, darf natürlich nicht fehlen. Ob man als Träger noch weitere Dildos an der Innenseite des Schritts befestigen und so für die eigene Stimulation einsetzen möchte, kann individuell entschieden werden. Um den Dildo zu befestigen, sind meist nur wenige Handgriffe nötig.

  1. Geschirr anlegen

Im zweiten Schritt wird das Geschirr angelegt. Dazu steigt man in der Regel hinein und passt dann die Länge der Gurte an. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass das Ganze fest sitzt. Trotzdem dürfen die Gurte nicht einschneiden. Ansonsten kann es schon nach wenigen Minuten des Tragens – und vor allem in Aktion – schnell unangenehm werden.

  1. Gleitgel auftragen

Ist ein Strapon im Spiel, muss unbedingt Gleitgel verwendet werden. Das Gel wird gründlich auf dem Dildo und der Körperöffnung, die penetriert werden soll, verteilt. Nutzer sollten sich vorab darüber informieren, als welchem Material der Dildo besteht und mit welchen Gleitmitteln sich dieser Stoff verträgt. Andernfalls kann das Silikon Schaden – beispielsweise in Form von unschönen Flecken und feinen Rissen – nehmen und man wird nicht lange Freude an dem neuen Toy haben.

Übrigens: Gleitgele auf Wasserbasis eignen sich im Normalfall gut.

  1. Vorsichtig loslegen

Vor allem wenn die Verwendung eines Strapons Neuland für einen oder beide Partner darstellt, sollte man unbedingt Vorsicht walten lassen und sehr langsam vorgehen. Beide Partner sollten sich im Klaren darüber sein, dass sie die Sache jederzeit abbrechen können, wenn sie sich unwohl fühlen sollten oder Schmerzen auftreten. Schließlich kommt es, anders als beim gewöhnlichen Geschlechtsverkehr, nicht zu direktem Körperkontakt. Sprich: Der Träger des Strap-Ons hat kein Gefühl im Dildo und kann so nur bedingt einschätzen, wie „reibungslos“ das Einführen funktioniert.

Welche Stellungen sind geeignet?

Hauptsächlich bietet sich Pegging in diesen drei Stellungen an:

Missionar

Die klassische Missionarsstellung hat den Vorteil, dass sich die Partner ins Gesicht sehen können und der aktive Part in der Lage ist, die Regungen seines Partners zu deuten. Damit das Einführen nicht zum Problem wird, kann es helfen, ein Kissen unter den Po des passiven Partners zu legen und dessen Beine auf den Schultern des aktiven Partners zu platzieren. Bei der Missionarsstellung ist große Intimität garantiert und der Penis des Mannes kann während des Peggings unkompliziert zusätzlich stimuliert werden.

Doggy

In der Doggystellung gestaltet sich das Eindringen vergleichsweise einfach. Der aktive Partner hat freie Sicht auf den Anus, kann den Dildo präzise platzieren und verfügt über einen großen Bewegungsspielraum, sodass das kontinuierliche Stoßen leichter fällt.

Löffelchen

Anfängern ist zur Löffelchenstellung zu raten. Hier kann der Umschnalldildo zwar nicht wirklich tief eindringen und auch der Bewegungsrahmen des aktiven Partners ist eher eingeschränkt, doch um sich an das Pegging heranzutasten, sind die Gegebenheiten eigentlich ideal.

Welche Vorbereitungen sollte man treffen?

Bevor es losgehen kann, sollten zur Vorbereitung die folgenden Punkte abgehakt werden:

Ehrliches Gespräch

Interessiert man sich für Pegging, sollte man seinen Partner direkt darauf ansprechen und das Thema auf den Tisch bringen. So schafft man die Basis für ein ehrliches Gespräch, innerhalb dessen sich beide Partner dazu äußern können, was sie von der Erfahrung erwarten und welche Bedenken sie eventuell haben.

Strap On aussuchen

Es empfiehlt sich, den Strapon gemeinsam auszusuchen, damit er allen Beteiligten zusagt.

Mit dem Toy vertraut machen

Ist das Toy endlich angekommen, sollte man sich die Zeit nehmen, sich dessen Funktionsweise anzusehen und das Geschirr zur Probe anzulegen. So findet man schnell heraus, wie fest oder locker die Gurte sitzen müssen und ob das Produkt passt.

Entspannte Atmosphäre schaffen

Damit das Pegging zum lustvollen Highlight wird, sollte eine möglichst entspannte Atmosphäre geschaffen werden. Ein paar Kerzen, gedämpftes Licht, etwas Musik und vielleicht ein Gläschen Sekt tragen dazu bei, dass sich beide Partner möglichst wohlfühlen und die Sache gelassen angehen können.

Anus dehnen

Hat der passive Partner bislang keinerlei Erfahrungen mit analer Penetration gemacht, ist es notwendig, den Anus darauf vorzubereiten. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen sollte der Schließmuskel vorsichtig gedehnt werden, wozu entweder ein Analplug oder die Finger verwendet werden können. Erst wenn der passive Partner vollkommen entspannt und bereit ist, kommt der Strap-On ins Spiel.

Wie reinigt man den Umschnalldildo hygienisch?

Zur Reinigung können Geschirr und Dildo voneinander getrennt werden. Während die meisten Geschirre nicht waschmaschinentauglich sind und, je nach Material, höchstens von Hand eingeweicht oder mit einem feuchten Tuch abgewischt werden können, lassen sich die zugehörigen Dildos ganz simpel säubern. Der Großteil der Toys kann unter fleißendem Wasser abgespült und mit einer milden Seife oder einem Toycleaner gereinigt werden.

Übrigens: Auch an dieser Stelle ist wieder darauf zu achten, dass der Cleaner keine Stoffe enthält, die das Silikon schädigen können.

Geeignet für den heterosexuellen Mann und auch für die lesbische Frau?

Strap Ons sind sehr vielseitig einsetzbar und eignen sich sowohl für heterosexuelle, als auch für lesbische Paare. Während der Umschnalldildo zwischen Mann und Frau für gewöhnlich zur analen Penetration des Mannes genutzt wird, bietet er Lesben die Gelegenheit, sich gegenseitig vaginal oder anal zu befriedigen.

Die unterschiedlichen Modelle

Die verfügbaren Strap-Ons lassen sich in diese Kategorien einteilen:

Mit Harness (Geschirr)

Der klassische Strapon setzt sich aus einem Geschirr und einem oder mehreren Dildos zusammen.

Feeldoes

Ein Feeldoe, auch Strapless Strapon genannt, hat kein Geschirr und erhält seinen Halt, indem er dem Träger vaginal eingeführt wird.

Übrigens: Die Voraussetzung dafür, dass ein Strapless Strapon wirklich gut hält, ist ein trainierter Beckenboden.

Hohler Harness Strap on für den Mann

Alternativ gibt es auch Modelle mit einem Dildo, der innen hohl ist. Diese sind dazu gedacht, von Männern getragen zu werden, wobei der Penis einfach in die Dildohülle eingeführt wird. Die Variante bietet sich zum Beispiel an, wenn eine erektile Dysfunktion vorliegt oder ein regelmäßiger, frühzeitiger Samenerguss zum Problem wird.

Wo kann man einen Strap on kaufen und auf welche Kriterien sollte geachtet werden?

Erotikfachmärkte und Onlineshops für Sexspielzeug haben normalerweise immer einige Strap-Ons im Sortiment. Wer online kauft, muss auf eine professionelle Beratung verzichten, bekommt dafür aber die deutlich größere Auswahl geboten. Auf diese Kriterien ist beim Kauf zu achten:

Funktion

Bevor man einen Strap-On kaufen geht, sollte man sich überlegen, welche Variante einem am ehesten zusagt und mit welchen Funktionen – zum Beispiel einer Vibrationsfunktion oder mehreren Dildos – das Toy ausgestattet sein soll.

Verstellbarkeit

Ein guter Strapon muss unbedingt flexibel verstellbar sein, damit er sicher und bequem sitzt.

Verarbeitung

Möchte man lange Freude an seinem Umschnalldildo haben, sollte man zudem Wert auf eine gute Verarbeitung legen.

Preis

Je nachdem, welches Budget zur Verfügung steht, kommen verschiedene Modelle infrage.

FAQs – Das interessiert Leser

Diese Fragen stellen sich Männer und Frauen, die mit dem Gedanken spielen, einen Strapon zu kaufen, besonders häufig:

Kann die Nutzung eines Strap-Ons gefährlich werden?

Im Normallfall ist das Verwenden eines Strap Ons vollkommen gefahrlos möglich. Allerdings darf die Vorbereitung, wie bereits beschrieben, nicht zu kurz kommen. Wird der Dildo zu schnell und zu grob eingeführt, kann der Schließmuskel ernsthaft verletzt werden.

Ist es schwierig mit einem Strapon Sex zu haben?

Verwendet man zum ersten Mal einen Umschnalldildo, kann die Situation und die Handhabung des Toys durchaus gewöhnungsbedürftig sein. Die Erfahrungen zeigen aber, dass man sich schnell „einspielt“ und der Sex mit dem Strapon dann wie von selbst klappt.

Ist man automatisch homosexuell, wenn man Spaß am Spiel mit einem Umschnalldildo hat?

Natürlich nicht! Der Genuss analer Stimulation hat an und für sich absolut gar nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun.  

Fazit - Wie fallen die Erfahrungen der Männer und Frauen beim Test aus?

Der Großteil der Paare, die ihren Mut zusammengenommen und sich auf das Abenteuer Strapon eingelassen haben, ist äußerst froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und setzt das Toy anschließend regelmäßig ein. Da die meisten Umschnalldildos kein Vermögen kosten, kann sich das Ausprobieren selbst dann lohnen, wenn es bei einem einmaligen Erlebnis bleibt.