Stellungen mit der Liebesschaukel

Eine Liebesschaukel ist ein unglaublich spannendes Spielzeug, das es Paaren ermöglicht, mit wenig Kraftaufwand sehr dynamischen Sex zu haben und schier unzählige verschiedene Stellungen auszuprobieren. Im Folgenden stellen wir einige der beliebtesten Stellungen mit der Liebesschaukel vor und erklären, wie diese funktionieren.

Produktfoto mit bildlicher Benutzungsanleitung

Die sitzende Missionarsstellung

Die Frau setzt sich in die Schaukel und platziert ihre Füße in den Beinschlaufen. Sie spreizt ihre Beine so, dass der Partner sich dazwischen stellen und eine vaginale Penetration stattfinden kann.

Das gemeinsame Schaukeln

Der Mann setzt sich in den Gurt, lehnt sich zurück und legt den Nacken auf dem zweiten Gurt ab. Die Beine ruhen durchgestreckt in den Beinschlaufen. Die Partnerin setzt sich nun, das Gesicht ihm zugewandt, auf ihn, hält sich an der Aufhängung fest und schon kann losgeschaukelt werden.

Die Sex-Brücke

Der Mann bildet mit seinem Körper eine Brücke, indem er den Po oder, je nach Größe, den unteren Rücken auf dem Sitzgurt ablegt und sich mit Füßen und Händen auf dem Boden abstützt. Die Frau setzt sich, das Gesicht ihrem Partner zugewandt, auf ihn, stellt die Füße mit angewinkelten Beinen in die Fußschlaufen und kann nun den Rhythmus bestimmen, während er in der Brücke bleibt.

Die sitzende Reiterstellung

Der Mann setzt sich in die Schaukel und macht es sich bequem. Die Frau nimmt, mit Blick zu ihrem Partner, auf ihm Platz, stellt die Füße in die Fußschlaufen und der wilde Ritt kann beginnen.

Rücklings aufeinander

Für diese Stellung legt der Mann seinen oberen Rücken auf dem Sitzgurt ab und stellt die Beine angewinkelt auf den Boden. Nun legt sich die Partnerin rücklings auf ihn, wobei ihr die Aufhängung Halt geben kann. In dieser Position kann er nebenbei ganz bequem ihre Brüste oder ihre Klitoris massieren.

Vornüber hängend von hinten

Mit dieser Stellung wird es etwas akrobatisch. Sie hängt sich mit der Hüfte in den Gurt und stützt sich vornüber mit den Händen auf dem Boden ab, sodass sich ihre Beine in der Luft befinden. Ihr Partner stellt sich hinter sie, kann durch das Greifen der Gurte Bewegung ins Spiel bringen und sie entweder vaginal oder anal penetrieren.

Stehend von hinten

Die Frau legt ihre Hände in die Beinschlaufen und beugt sich weit nach vorne, während ihr Po im Sitzgurt ruht. Ihr Partner steht abermals hinter ihr und kann anal oder vaginal eindringen, während er sie über die Gurte beliebig zu sich ziehen kann.

Cunnilingus im Sitzen

Bei dieser Stellung geht es hauptsächlich um die Befriedigung der Frau. Diese nimmt auf der Schaukel Platz und lehnt sich weit nach hinten, während die Füße mit gespreizten Beinen in den Beinschlaufen platziert werden. Der Mann setzt sich nun zwischen ihren Beinen auf den Boden, genießt den Ausblick und kann seine Partnerin mit Zunge und Fingern verwöhnen.

Fazit zu den Stellungen mit der Liebesschaukel

Die Zahl der Stellungen, die mit der Liebesschaukel eingenommen werden können, ist nahezu unendlich, wobei der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Schon geringfügige Veränderungen können zu ganz neuen Gefühlen führen. Eine Sexschaukel lädt Paare daher zum Experimentieren ein, wobei auch ganz eigene Stellungen kreiert werden können.

Mehr zum Thema der Liebesschaukeln

Wir haben jetzt ein paar ausgewählte Stellungen vorgestellt. Natürlich ist der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt und viele weitere tolle Positionen sind möglich. Solange beide Partner sich dabei wohlfühlen, ist fast alles erlaubt. Wer nach dem Lesen des Beitrags Lust auf mehr bekommen hat, der kann sich hier über Liebesschaukeln informieren und geeignete Produkte finden.