Welcher Vibrator ist der Beste? – Check zu Anwendung, Preise, Kaufen

Möchte man sich ein neues Sexspielzeug zulegen, ist die Auswahl heutzutage groß. Für Frauen gibt es aber ein Basic Sextoy, das nahezu jede Frau zum Orgasmus bringt: Der Vibrator. Allerdings gibt es inzwischen über 1000 verschiedene Modelle und Arten, so dass man sich vor dem Kauf schnell verunsichern lassen kann.

Daher ist es unverzichtbar, sich mit den Produkten auseinanderzusetzen und sich einen Überblick zu verschaffen. Dieser Artikel befasst sich explizit mit Vibratoren, stellt acht besonders beliebte Modelle vor und beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Patchy Paul

Verfügbare Modelle

Optik

Eigenschaften

Bester Anbieter




Womanizer Pro

Womanizer Pro in schwarz gold

• Auflegevibrator

• 12 Intensitätsstufen

• Wasserdicht


Mehr Informationen >>>




Patchy Paul

Patchy Paul

• Made in Germany

• Groß, stark, flexibel

•12 Vibrationsprogramme


Mehr Informationen >>>




Treediride

Treediride in pink

• Rabbitvibrator

• 13 Vibrationsmodi

• Wasserdicht


Mehr Informationen >>>




Adorime Rabbit

Andorime in pink

• Rabbit mit G-Punkt

• Magnetisch wiederaufladbar

• Wasserdicht


Mehr Informationen >>>




Pavé Vivian

Jopen Pavé Vivian in blau

• Luxuriöses Vergnügen

• 35 Vibrationsfunktionen

• Ergonomisches Design


Mehr Informationen >>>




Nabini G-Punkt

Nabini G-Punkt mit Animation

• Rabbit Vibrator

• Interne Heizfunktion

• 100% Wasserdicht


Mehr Informationen >>>




Fun Factory TIGER G5

Fun Factory TIGER G5 in lila

• 12 Stufen

• Inkl. Aufbewahrungsbeutel

• Sehr flexibel


Mehr Informationen >>>




Fovel Klitoris

Fovel Zunge in lila

• Realistische, orale Verwöhnung

• 10 Vibrationsmodi

• Sehr leise


Mehr Informationen >>>

Was ist ein Vibrator?

Der Vibrator ist das wohl bekannteste Sextoy für Frauen. Ursprünglich wurde er als Behandlungsmethode im medizinischen Kontext gesehen. Er diente als Instrument zur Behandlung weiblicher Hysterie. Diese Zeiten sind längst vorbei. Das Sexspielzeug, das sich, wie der Name verrät, durch seine Vibrationsfunktion auszeichnet, ist weltweilt in vielen Schlafzimmern Zuhause und wird sowohl zur Selbstbefriedigung als auch im Rahmen des Liebesspiels mit einem Partner verwendet.

Die besten 8 Vibratoren

Nachfolgend werden die besten acht Vibratoren für die Frau unter die Lupe genommen. Dabei stehen nicht nur das Design und die verarbeiteten Materialien, sondern auch der Preis und der “Orgasmus-Faktor” im Fokus.

Womanizer Pro

Es gibt wohl kaum eine Frau, die noch nichts vom Womanizer gehört hat. Das innovative Toy wurde in Niederbayern entwickelt und erobert seit einigen Jahren die Erotiktoy-Branche.

Art, Design & Material

Beim Womanizer handelt es sich um einen sogenannten Druckwellenvibrator, also um eine spezielle Form des Auflegevibrators. Das Toy präsentiert sich schlank und liegt durch sein Format gut in der Hand. Das Herzstück ist ein Saugkopf aus hautfreundlichem, hypoallergenen medizinischen Silikon. Das Kunststoffgehäuse wird von einem Swarovski Element als Power Button geziert, was besonders edel wirkt und ein elegantes Highlight setzt. Farblich steht das Toy in verschiedenen Mustern, zum Beispiel mit Leo-Print oder in Tattoo-Optik, zur Verfügung

Anwendung

Der Womanizer arbeitet mit der “Pleasure Air Technologie”. Der Saugkopf wird auf die Klitoris aufgesetzt und saugt sich fest, wodurch ein leichter Unterdruck entsteht. Per Knopfdruck wird das Gerät angeschaltet. Im Anschluss kann zwischen zwölf Intensitätsstufen und Rhythmen gewechselt werden. Auch das funktioniert mit einem einfachen Knopfdruck. Da das Toy komplett wasserdicht ist, kann es auch in der Badewanne oder unter der Dusche verwendet werden. Sobald der Saugkopf richtig sitzt, ist es dabei flüsterleise.

Preise & Kosten

In der Pro Edition kostet der Womanizer knapp 190€. Ein Preis, der zunächst wirklich hoch zu sein scheint. Beachtet man aber den Funktionsumfang und die Qualität des Toys, wird schnell klar, dass sich der Kostenaufwand lohnt.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Der Womanizer wird nicht umsonst gerne als “Orgasmuswunder” bezeichnet. Der Hersteller verspricht, dass 98 % der Frauen mit dem Sexspielzeug binnen fünf Minuten zum Orgasmus kommen. Dabei handelt es sich keinesfalls um ein leeres Versprechen. Die meisten Frauen sind absolut verblüfft, wenn sie den Druckwellenvibrator zum ersten Mal ausprobieren. Die berührungslose Stimulation der Klitoris sorgt für intensive Orgasmen – ganz ohne Überreizung. Der Womanizer besteht den Orgasmus Check daher eindeutig mit der Bestnote.

Womanizer Pro in schwarz gold
Patchy Paul

Fun Factory PATCHY PAUL

Patchy Paul – ein frecher, ungewöhnlicher und irgendwie süßer Name für einen Vibrator. Folgendes hat das Produkt aus dem Hause Fun Factory zu bieten:

Art, Design & Material

Patchy Paul ist ein G-Punkt Vibrator aus medizinischem Silikon und wird in Deutschland hergestellt. Der kurze Kunststoff-Griff in Ringform lässt sich leicht fassen, darüber befindet sich wohlgeformtes Silikon mit sanften Wellen. Nach oben hin wird das Toy langsam etwas schmaler, bevor es in einer “Nase” endet. Damit ist eine deutliche Ausbuchtung in Richtung G-Punkt gemeint, sodass dieser direkt massiert wird. Mit einer Gesamtlänge von stolzen 22,5 cm und einer maximalen Einführtiefe von 17,5 cm ist der Vibrator ein echter Hingucker, der wahlweise in knalligem Hellgrün, mädchenhaftem Rosa oder kräftigem Orange-Rot bestellt werden kann.

Anwendung

Mit einem einzelnen Knopfdruck wird Patchy Paul aktiviert und kann dann zwölf Vibrationsprogramme abspielen. Die Aufladung des wasserdichten Sexspielzeugs erfolgt per Click’n’Charge.  Dank hoher Flexibilität gestaltet sich das Einführen besonders angenehm, wobei sich das weiche Silikon fast schon an den Körper anschmiegt.

Preise & Kosten

Der Kaufpreis für das Fun Factory Toy liegt bei rund 100€. Damit gehört Patchy Paul zu den höherpreisigen Vibratoren, ist aber immer noch deutlich günstiger als beispielsweise der Womanizer Premium.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Patchy Paul’s “Nasenspitze” unterstützt effektiv beim richtigen Platztieren, sodass der G-Punkt schnell gefunden und intensiv stimuliert wird. Die verschiedenen Vibrationsmodi sorgen für Abwechslung und bringen Frauen mit kräftigen Impulsen sicher zum Höhepunkt. Wer seinen G-Punkt erforschen und zuverlässig vaginale Orgasmen erleben möchte, wird an diesem Sextoy sicherlich seine Freude haben.

Treediride Vibrator

Auch ein Produkt der Marke Treediride hat es unter unsere Top 8 der besten Vibratoren geschafft.

Art, Design & Material

Dieses Toy ist der Kategorie “Rabbit Vibrator” zuzuordnen und stimuliert G-Punkt und Klitoris gleichermaßen. Ein weißer Kunststoff-Griff mit praktischer Riffelung sorgt dafür, dass der Vibrator gut in der Hand liegt. Aus hochwertigem Silikon gefertigt, fühlt sich das Toy, das über gleichmäßige Rillen zur vaginalen Stimulation verfügt, streichelzart an. Der kurze Arm, der bei der Nutzung auf der Klitoris platziert wird, ist mit einer Art “Bürste” ausgestattet. Feine Noppen streicheln und massieren den Kitzler sanft. Das Design setzt sich aus pinken und weißen Elementen zusammen, wodurch der Rabbit-Vibrator äußerst feminin, aber auch peppig wirkt. Im Gesamten misst das Sextoy 25 cm, die Einführtiefe liegt bei 13 cm.

Anwendung

Vor der ersten Anwendung muss der wasserdichte Treediride Vibrator aufgeladen werden. Das funktioniert mit dem mitgelieferten Kabel und nimmt maximal vier Stunden in Anspruch. Voll geladen kann das Toy dann bis zu 90 Minuten non-stop verwendet werden. Neben der Power-Taste befinden sich zwei weitere Knöpfe, mit denen der User zwischen sieben Vibrationsmodi des Teleskoparms und sechs Vibrationsstufen für die Klitoris navigieren kann. Alternativ eignet sich das “Bürstchen” auch zur Stimulation der Brustwarzen.

Preise & Kosten

Wer einen Treediride Rabbit-Vibrator sein Eigen nennen möchte, muss etwa 60€ investieren.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Die Kombination aus klitoraler und vaginaler Stimulation führt beim Großteil der Frauen unweigerlich zum Orgasmus. Kräftiges Vibrieren, sanftes Streicheln und starkes Massieren – all das ist mit diesem Produkt möglich, weshalb wir nichts zu beanstanden haben.

Treediride in pink
Andorime in pink

Adorime Silikon Rabbit Vibrator

Mit dem Modell von Adorime reiht sich direkt ein weiterer Rabbit Vibrator in unsere “Bestenliste” ein.

Art, Design & Material

Modern, Schnörkellos und sehr, sehr pink – so lässt sich der Vibrator von Adorime beschreiben. Da das gesamte Toy mit weichem, medizinischen und vor allem hochwertigen Silikon überzogen ist, muss man sich keine Gedanken über unangenehme Gerüche machen. Wie es sich für einen Rabbit Vibrator gehört, stimuliert das Toy Vagina und Klitoris zeitgleich und ist dabei vergleichsweise geräuscharm. Ausgestattet mit leistungsstarken Dual-Motoren, vereint das Sexspielzeug Kraft, Design und Qualität. Die Bedienknöpfe sind mit LEDs beleuchtet und reagieren sensibel per Touch.

Anwendung

Wie sich eigentlich von selbst erklärt, wird der längere und breitere Schaft vaginal eingeführt, während der kurze Arm auf die Klitoris aufgelegt wird. Die hohe Flexibilität des Toys sorgt dafür, dass es sich begrenzt an die Anatomie jeder Frau anpassen kann. Per Betätigung der Knöpfe wechselt der Nutzer zwischen den Vibrationsmodi, von denen es insgesamt sieben gibt. Beide Motoren sind dabei einzeln steuerbar. Sprich: Man kann die vaginale und klitorale Stimulation getrennt voneinander steuern. Das wasserdichte Sextoy wird mit einem Kabel mit Magnet-Anschluss geliefert und lässt sich damit unkompliziert wiederaufladen.

Preise & Kosten

Preislich liegt der Rabbit-Vibrator von Adorime bei ungefähr 26€. Es handelt sich also um ein eher preiswertes Toy, das entsprechend in puncto Preis-Leistung überzeugt.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Sucht man nach Kritikpunkten, hat man es mit diesem Vibrator wirklich nicht leicht. Er arbeitet leise, ist wasserdicht, verfügt über einen absolut ausreichenden Funktionsumfang und ist hochwertig verarbeitet. Er erfüllt daher die besten Voraussetzungen, um “Frau” zuverlässig zum Orgasmus zu bringen.

Pavé Vivian

Der Pavé Vivian unterscheidet sich in mehreren Punkten von den meisten Konkurrenzprodukten. Schon auf den ersten Blick wird klar, dass man es hier mit einem außergewöhnlichen Toy zu tun hat.

Art, Design & Material

An und für sich ist der Pavé Vivian ein recht klassischer G-Punkt Vibrator. Rein optisch hebt er sich aber deutlich von der Masse ab: Er ist in einer enorm schlichten, dezent hellblauen Farbe gehalten und recht abstrakt geformt. Klare Linien und Formen zeichnen das Produkt aus. Der Schaft wölbt sich über seine gesamte Länge hinweg und nach oben hin zunehmend, was die Stimulation des G-Punkts erleichtern soll. An der Unterseite des Vibrators befinden sich glitzernde Schmucksteine, die ihn eindeutig optisch aufwerten und ein besonderes Highlight darstellen. Mit einem Eigengewicht von über 400 g liegt der Pavé Vivian optimal in der Hand. Gefertigt ist der Vibrator aus weichem Silikon, das vollkommen frei von Phthalaten ist.

Anwendung

Die Bedienung des Sexspielzeugs erfolgt über kleine, seitlich angebrachte Symbole sowie über den größten, in der unteren Mitte gelegenen Schmuckstein. Per Druck auf den Stein wird von einer der sieben Vibrationsstufen zur nächsten geschalten. Die Plus- und Minussymbole regeln die Geschwindigkeit der einzelnen Vibrationsmodi in fünf Stufen. Zählt man also zusammen, sind mit dem Pavé Vivian ganze 35 Einstellungen möglich. Wie die meisten Produkte dieser Art, ist auch dieses Modell wasserdicht und wird mit einem USB-Kabel aufgeladen.

Preise & Kosten

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei über 230€. Verkauft wird der Vibrator aber oft deutlich günstiger, zum Beispiel für etwa 74€ über Amazon.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Der Pavé Vivian überzeugt mit einer hervorragenden Usability, einer guten Leistung und einer wirklich schicken Optik. Der Weg zum Orgasmus dürfte mit diesem Sexspielzeug also geebnet sein – zumindest dann, wenn man rein vaginal zum Orgasmus kommen kann oder bereit ist, selbst für die ergänzende klitorale Stimulation zu sorgen.

Jopen Pavé Vivian in blau
Nabini G-Punkt mit Animation

Nabini G-Punkt Vibratoren

Das Produkt der Firma Nabini wartet mit einigen ganz speziellen Funktionen auf und konnte schon viele Frauen für sich gewinnen.

Art, Design & Material

Der Rabbit-Vibrator von Nabini verfügt über ein ergonomisches Design, das sich den Körperformen der Frau anpasst, wodurch ein besonders angenehmes Nutzerlebnis möglich ist. Er setzt sich aus einem rund 21 cm langen Schaft und einem Massagekopf für die Klitoris zusammen, der 3,4 cm im Durchmesser misst und mit zwei frechen Hasenöhrchen versehen ist. Verarbeitet wurden die Materialien ABS und medizinisches Silikon. Das pinkfarbene Sexspielzeug bezieht seinen Antrieb aus zwei leistungsstarken Motoren, die den Schaft und den Massagekopf einzeln betreiben.

Anwendung

Bei der Anwendung macht sich ein Highlight des Produktes bemerkbar, das nicht verschwiegen werden darf: die Heizfunktion. Ja, richtig gehört! Der flexible Schaft des Toys lässt sich auf bis zu 42 °C beheizen, sodass es schön warm ist, wenn es zur Sache geht. Dank wasserdichtem Design kann der Nabini Vibrator nicht nur im Bett, sondern auch in der Badewanne verwendet werden und die dortige Entspannung mit herrlich lustvollen Momenten anreichern. Zwischen den neun verfügbaren Vibrationsmodi wird ganz einfach per Knopfdruck gewechselt. Zum Aufladen wird ein magnetischer USB-Ladestecker benötigt, der für gewöhnlich im Lieferumfang enthalten ist.

Preise & Kosten

Gut und günstig: Der Nabini G-Punkt beziehungsweise Rabbit-Vibrator ist ab rund 28€ zu haben.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Mit dem Nabini Vibrator ist es nicht schwer, zum Orgasmus zu kommen. Die doppelte Stimulation verfehlt ihr Ziel nicht und kann das ein oder andere Mal sogar zu multiplen Orgasmen führen. Kurzum: Der Großteil der Frauen wird die Zeit, die mit dem Toy verbracht wird, sehr genießen können.

Fun Factory TIGER G5

Der TIGER G5 ist das zweite Produkt der Marke Fun Factory, das es in unsere Top 8 der besten Vibratoren für Frauen geschafft hat. Folgende Aspekte zeichnen den Vibrator aus:

Art, Design & Material

Das Toy “Made in Germany” macht optisch ganz schön was her: Ein wohlgeformter Schaft aus medizinischem, geruchsneutralen Silikon endet in einer ausgeformten Eichel und ein unten angebrachter Haltegriff aus weißem Kunststoff beherbergt die Bedienknöpfe. Der Schaft ist rillenförmig strukturiert und am unteren Ende mit einer breiten Aushebung versehen, die ebenfalls über Rillen verfügt und zur Stimulation der Klitoris vorgesehen ist. In der Länge misst der Schaft rund 17 cm, im Durchmesser genau 4 cm. Das Modell mit einem Eigengewicht von über 250 g ist in den Farben Violett, Petrol und Rot erhältlich. Betrieben wird es von einem kraftvollen 5G Motor, der auch unter Wasser einwandfrei funktioniert.

Anwendung

Sechs Intensitätsstufen und sechs Vibrationsrhythmen verwöhnen G-Punkt und Klitoris, wobei die Navigation über zwei Tasten erfolgt. Außerdem kann eine Tastensperre eingerichtet werden, wodurch das Toy diskret und sicher transportiert werden kann. Die Aufladung funktioniert mittels Click’n’Charge und mit dem beiliegenden USB-Kabel. Im Lieferumfang sind außerdem eine Broschüre, ein Aufbewahrungsbeutel und eine Gleitgelprobe enthalten. Es heißt also: Paket auspacken und direkt loslegen.

Preise & Kosten

Der TIGER G5 ist für rund 100€ zu haben.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Das samtweiche Silikon fühlt sich wunderbar weich auf der Haut an, während die deutliche Rillen-Struktur – je nach eingestellter Intensität und gewähltem Rhythmus – Klitoris und G-Punkt sanft streichelt oder auch kraftvoll massiert. Wir finden: Ein rundum gelungenes Produkt, das Frauen sicher zum wohlverdienten Orgasmus verhilft.

Fun Factory TIGER G5 in lila
Fovel Zunge in lila

Fovel Klitoris Dildo

Angekommen bei der Nummer 8 unserer Bestenliste, werfen wir einen Blick auf den außergewöhnlichen Vibrator von Fovel.

Art, Design & Material

Dieses Produkt ist anders, als alle bisher vorgestellten Vibratoren. Das Modell soll mit seinem Aufbau die orale Stimulation von Klitoris und Vagina simulieren. Der Haltegriff mündet in eine blütenartig auffächernde Basis, aus der ein zungenartiger glatter Schaft hervorragt. Die Basis ist mit vielen kleinen Noppen versehen, die Zunge dagegen ganz glatt. Beides wird aus hochwertigem Silikon hergestellt und ist daher gesundheitlich unbedenklich. Der Zungen-Vibrator ist selbstverständlich kabellos in der Nutzung und wird mit einem gewöhnlichen USB-Kabel aufgeladen. Das komplette Toy ist in einem violetten Farbton gehalten.

Anwendung

Per Knopfdruck wird zwischen den zehn Vibrationsprogrammen gewechselt. Dabei kann die Zunge entweder direkt an die Klitoris gehalten oder aber vaginal eingeführt werden. Dann stimulieren die Noppen der Basis den Kitzler. Alternativen bieten sich einige: Der Zungen-Vibrator kann die Brustwarzen verwöhnen oder den Anus ins Visier nehmen. Aufgrund der geringen Betriebslautstärke kann man sich mit dem Fovel Zungen-Vibrator prinzipiell auch unterwegs, zum Beispiel beim Essen oder im Kino, zu einem Orgasmus verhelfen.

Preise & Kosten

Mit einem Kaufpreis von etwa 17€ kann man dieses Produkt durchaus als Schnäppchen bezeichnen.

Orgasmus Check – Unsere Meinung

Wer bereit ist, ein Experiment zu wagen, kann dies mit dem Toy von Fovel bestens umsetzen. Der außergewöhnliche Zungen-Vibrator verhilft zum Oralsex ganz ohne Partner und in diesem Zuge sicherlich auch zu intensiven Orgasmen.

Inhalt

Welche Kategorien von Vibratoren gibt es?

Die Welt der Vibratoren ist weit und bunt. Verschiedene Modelle lassen sich dabei unterschiedlichen Kategorien zuordnen. Diese Arten von Vibratoren gibt es:

Klassische

Als klassisch werden Vibratoren bezeichnet, die dem Standard entsprechen. Sie besitzen eine gerade Form und kommen ganz ohne Schnörkel und Schnickschnack aus. Solche Geräte sind immer noch häufig zu finden, auch wenn viele Nutzerinnen andere Vibratorarten vorziehen.

Rabbit/Klitoris

Rabbit Vibratoren verfügen zusätzlich zum klassischen Schaft über einen kurzen Arm, der die Klitoris stimuliert. Am Kopf dieses Armes befinden sich manchmal spezielle Strukturen für eine besonders intensive Stimulation. Rabbit Vibratoren haben den klaren Vorteil der Doppelstimulation und können dadurch heftige Orgasmen verursachen.   

G-Punkt

G-Punkt Vibratoren sind speziell geformt, sodass der G-Punkt sehr direkt stimuliert wird. Der Schaft ist nicht vollkommen gerade, sondern verfügt über eine Ausbuchtung in Richtung G-Punkt. Dadurch fällt es Frauen leichter, diesen empfindlichen Punkt zu finden und gezielt zu massieren.

Analvibratoren

Herkömmliche Vibratoren sind zum Einführen in die Vagina gedacht. Für die anale Penetration gibt es spezielle Modelle, sogenannte Analvibratoren. Diese sind in aller Regel deutlich kleiner, können aber genauso kräftig vibrieren und sind, genau wie Toys zur vaginalen Anwendung, oft mit verschiedenen Vibrationsprogrammen ausgestattet.

Paarvibratoren

Paarvibratoren gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen für lesbische und heterosexuelle Paare. Modelle für lesbische Paare haben zwei Enden, sodass sie beiden Partnerinnen gleichzeitig eingeführt werden können. Paarvibratoren für Heteros können mit einer Schlaufe am Penis des Mannes befestigt werden. Auf diese Weise kann die Frau zeitgleich vaginal und anal stimuliert werden, wobei je eine Körperöffnung vom Penis und die andere vom Schaft des Paarvibrators penetriert wird.

Auflege- und Druckwellenvibratoren

Auflegevibratoren werden ganz einfach auf die Klitoris aufgelegt, wobei keine vaginale oder anale Penetration stattfindet. Eine besondere Form dieser Toys stellen die Druckwellenvibratoren, wie zum Beispiel der Womanizer, dar. Diese verfügen über einen Saugkopf, der auf die Vagina aufgesetzt wird und diese berührungslos mittels Druckwellen verwöhnt. Druckwellenvibratoren eigenen sich prinzipiell für alle Frauen, bieten sich aber insbesondere dann an, wenn normale Auflegevibratoren schnell zu einer Überreizung der Klitoris führen.

Fingervibratoren

Fingervibratoren sind sehr kleine Vibrationselemente, die auf den Finger aufgesteckt werden. Sie sind in der Regel recht einfach gestaltet und haben nur einen einzigen Vibrationsmodus. Bei vielen Produkten dieser Art besteht keine Möglichkeit, die Batterie zu wechseln. Ist die Energie aufgebraucht, muss ein neuer Fingervibrator gekauft werden.

Ferngesteuerte Modelle mit Fernbedienung

Besonders spannend sind Vibratoren mit Fernsteuerung. Die Remote Toys lassen sich per Fernbedienung oder mittels einer zugehörigen App via Bluetooth fernsteuern. So kann der Partner die volle Kontrolle über die Lust seiner Geliebten übernehmen.

Vibro-Eier

Bei Vibro-Eiern handelt es sich um Liebeskugeln mit Vibrationsfunktion. Die Kugeln werden in die Vagina eingeführt und vibrieren dort, wobei ihr Eigengewicht die Stimulation verstärkt. Dabei gibt es Modelle mit nur einer oder aber mit zwei oder drei Kugeln.

Wand Vibrator

Wand Vibratoren können an glatten Oberflächen befestigt werden, was meist durch einen Saugnapf am unteren Ende der Toys geschieht. Gute Sexspielzeuge dieser Kategorie halten fest und stabil an Böden, Wänden und Einrichtungsgegenständen und können dort nach Belieben genutzt werden.

Starke Modelle

Welche Leistung ein Vibrator erbringen kann, hängt von seinem Motor ab. Entsprechend gibt es sowohl eher schwache als auch ausgesprochen starke Versionen. Wer eine kräftige Vibration wünscht, sollte unbedingt zu einem Toy greifen, das mit einem starken Motor ausgestattet ist.

 Dicke Produkte

Vibratoren unterscheiden sich unter anderem in der Dicke des Schafts. Im Durchschnitt liegt diese zwischen 2,5 cm und 4 cm im Durchmesser. Möchte man “Mehr”, sollte man sich für ein extra dickes XXL Produkt entscheiden. Der Durchmesser kann dann gut und gerne 5 cm und mehr betragen.

 Leise Produkte

Möchte man sein Toy diskret nutzen können oder stört sich bei der Verwendung an lautem Brummen, bieten sich leise Produkte an. Es gibt durchaus Vibratoren, die im Betrieb nur minimale Geräusche erzeugen und kaum zu hören sind. Die jeweilige Lautstärke kann der Produktbeschreibung des Sexspielzeugs entnommen werden.

 Stoßende Produkte

Vibratoren mit Stoßfunktionen vibrieren nicht nur in sich, sondern führen auch stoßende Bewegungen aus. Das sorgt für eine zusätzliche Stimulation und imitiert den Geschlechtsakt, ohne dass der User seine Hand vor und zurück bewegen muss. Im Vergleich sind solche Modelle allerdings eher selten, sodass Interessenten nur eine begrenzte Auswahl zur Verfügung steht.

 Prostata Toys für Männer

Während der Großteil der Vibratoren für Frauen gedacht ist, gibt es auch Produkte für Männer. Diese dienen der Prostata Stimulation und werden entsprechend anal eingeführt.

Wie benutzt man einen Vibrator richtig?

Die Nutzung eines Vibrators gestaltet sich für gewöhnlich recht einfach und unterscheidet sich natürlich von Modell zu Modell. Generell wird in diesen vier Schritten vorgegangen:

  1. Toy laden

Zunächst muss das Toy aufgeladen oder mit Batterien bestückt werden. Aufladbare Sexspielzeuge werden meist mit einem passenden Ladekabel geliefert, wobei die Dauer des Ladeprozesses im Schnitt zwischen zwei und vier Stunden liegt.

  1. Gleitgel verwenden

Damit alles reibungslos über die Bühne geht, sollte Gleitgel verwendet werden. Dabei muss zwingend bedacht werden, dass nicht jedes Gleitmittel mit jedem Material verträglich ist. Gleitmittel auf Wasserbasis eignen sich für die meisten Toys und können normalerweise bedenkenlos verwendet werden.

  1. Einführen oder Auflegen

Dann kann es losgehen: Der Vibrator wird vaginal oder anal eingeführt beziehungsweise auf die Klitoris aufgelegt. Anfänger sollten dabei behutsam vorgehen, sich Zeit nehmen und sich zuvor mit der Funktion des Toys vertraut machen.

  1. Einstellungen treffen

Ist der Vibrator platziert, wird er angeschaltet. Anschließend besteht bei vielen Modellen die Möglichkeit, aus verschiedenen Vibrationsprogrammen, Rhythmen und Stärken zu wählen.

Zur Selbstbefriedigung, beim Vorspiel oder als Orgasmus Bringer beim Sex – Vibratoren sind universal einsetzbar

Vibratoren sind unglaublich vielfältig einsetzbar, was als großer Vorteil der Toys anzusehen ist. Viele Frauen nutzen die “kleinen Helfer” vor allem zur Selbstbefriedigung, wenn gerade kein Partner zur Stelle ist. Die Toys lassen sich aber auch wunderbar im Rahmen des Liebesspiels mit einem Partner verwenden. Zum einen können sie für das Vorspiel genutzt werden oder zum Einsatz kommen, wenn der Partner bereits einen Höhepunkt hatte, seine Partnerin aber noch weiter verwöhnen möchte. Zum anderen können sie während des Geschlechtsverkehrs zur Hand genommen werden und so zum Beispiel zusätzlich zur Penetration durch den Partner die Klitoris stimulieren.

Mythos der Orgasmusgarantie – Kommt man als Frau mit einem Vibrator?

Bei der Bewerbung von Sextoys wird gerne eine Orgasmusgarantie versprochen. Das bedeutet aber nicht, dass jede Frau mit jedem Vibrator automatisch zum Orgasmus kommt. Schließlich spielen auf dem Weg zum Höhepunkt die persönlichen Vorlieben eine große Rolle. Kein Vibrator der Welt kann somit guten Gewissens als Orgasmusgarant mit 100 % Wirksamkeit bezeichnet werden. Es wird immer eine Frau geben, die nicht gut mit einem speziellen Toy zurechtkommt, während andere himmlische Höhepunkte damit erleben. Hat man jedoch das richtige Sexspielzeug für sich gefunden, darf man sich selbstverständlich auf jede Menge Orgasmen freuen.

Welche Produkte sind für Anfänger geeignet?

Anfänger, die zum ersten Mal einen Vibrator verwenden, sollte zu kleinen, handlichen Modellen greifen. Ein standardmäßiger Funktionsumfang genügt für den Anfang voll und ganz, während zu viele Funktionen eher verwirren. Eine einfache Bedienung und ausführliche beiliegende Beschreibungen und Anleitungen kommen Anfängern zusätzlich entgegen.

Welche Kriterien sollten beim Kauf beachtet werden?

Wer einen Vibrator kaufen möchte, kann dies online oder im lokalen Erotikshop tun. Folgende Aspekte sollten dabei beachtet werden:

Art

Im Vorhinein sollte man sich überlegen, welche Art von Vibrator man sich genau vorstellt. Soll es ein Toy der klassischen Art, ein Auflegevibrator oder vielleicht doch lieber ein Rabbit Vibrator sein?

Eigenschaften

Muss das Toy der Wahl bestimmte Eigenschaften aufweisen? Vor dem Kauf ist darüber nachzudenken, ob das Sexspielzeug beispielsweise wasserdicht, besonders dick oder sehr leise sein soll.

Verarbeitung und Qualität

Nur an hochwertigen, gut verarbeiteten Toys hat man lange seine Freude. Der Vibrator sollte also aus qualitativ zufriedenstellenden Materialien gefertigt und möglichst nahtlos und sorgfältig verarbeitet sein.

Funktionsumfang

Daneben sind auch die gegebenen Funktionen, darunter hauptsächlich die Vibrationsprogramme, zu beachten.

Preis

Zu guter Letzt sollte natürlich auch der Preis in die Kaufentscheidung miteinbezogen werden. Die Preisspanne von Vibratoren ist recht groß. Es gibt günstige Modelle ab 15€, aber auch Luxustoys für 200€ und mehr. Vor dem Kauf sollte man ein grobes Budget festlegen, an dem man sich später orientieren kann.

Wie reinigt man einen Vibrator?

Je nachdem, ob ein Toy wasserdicht ist, kann es unter fließendem Wasser oder mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Dazu wird entweder eine milde Seife oder ein geeigneter, materialverträglicher Toycleaner genutzt. Wichtig ist, dass nach jeder Verwendung des Vibrators eine Reinigung stattfindet.

FAQs – Das wollen Frauen wissen:

Dildo oder Vibrator?

Das kommt ganz darauf an, was man von dem Toy erwartet und wie man es einsetzen möchte. Die Entscheidung für Dildo oder Vibrator muss demnach jeder selbst treffen.

Wo liegt der Unterschied zwischen wasserfesten und wasserdichten Produkten?

Wasserfeste Geräte halten Spritzwasser aus, sollten aber nicht komplett unter Wasser getaucht werden. Wasserdichte Vibratoren können dagegen problemlos unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden.

Ist die Lieferung anonym?

Die meisten Onlineshops für Erotikbedarfe liefern anonym. Bei der Bestellung kann der Kunde eine Schirmfirma auswählen, die dann als Absender auf dem Paket genannt wird. Das Paket lässt also keine Rückschlüsse auf seinen Inhalt zu.

Ist eine anale Verwendung möglich?

Zur analen Verwendung sollten unbedingt spezielle Analvibratoren genutzt werden. Andernfalls besteht ein höheres Verletzungsrisiko.

Kann man den Vibrator auch unterwegs mitnehmen?

Vibratoren sind für gewöhnlich recht handlich und finden in jeder Handtasche Platz. Es spricht also nichts dagegen, die beliebten Sexspielzeuge mit auf Reisen zu nehmen. Wichtig ist dabei, das Toy gut zu verpacken, sodass es hygienisch bleibt.

Kann man die Toys während der Schwangerschaft verwenden?

Generell können Vibratoren während der Schwangerschaft verwendet werden. Allerdings gibt es unter gewissen Umständen Indizien dafür, dass die vaginale Stimulation zum Ende der Schwangerschaft möglicherweise verfrühte Wehen auslösen kann. Betroffene sollten ein Gespräch mit ihrem Gynäkologen führen, um Bedenken aus der Welt zu schaffen.

Fazit: Es gibt mehr als nur einen Testsieger für Sie (und Ihn)

Es ist unmöglich, einen klaren Testsieger zum “besten Vibrator” zu küren. Warum? Ganz einfach: Verschiedene Nutzerinnen bevorzugen unterschiedliche Arten und Modelle. Zum Glück ist die Auswahl riesig. Es heißt also: Probieren geht über studieren. Wer experimentierfreudig ist und etwas Zeit und Geld investieren kann, findet unweigerlich seinen ganz persönlichen Testsieger, mit dem das Vergnügen keine Grenzen kennt.