Penispumpen Erfahrungen im Check – Welche Wirkung empfinden Männer nach der Anwendung?

In unserer heutigen Zeit wird von einem Mann erwartet, dass er groß und stark ist. Und genauso muss sein Penis sein. Groß und jederzeit zu einer knallharten Erektion im Stande. Was aber machen Männer, die ihn nicht auf Kommando stehen lassen können wie eine 1? Was machen Männer die von der Natur nicht mit einem riesigen Gerät ausgestattet sind? Sie nutzen die Wirkung einer Penispump! Aber bringt die Anwendung wirklich etwas? Und welche sollte man kaufen? Wir haben den Penispumpen Check gemacht und stellen die Efahrungen hier vor. Den ein schlechtes Produkt, bringt trotz regelmäßiger Anwendung nichts!

Bathmate Hercules in blau mit Verpackung

Verfügbare Modelle

Optik

Eigenschaften

Bester Anbieter




1. Phallosan Forte

Das Produkt in weißer Verpackung
• Medizinsche Penisverlängerung

• Wirsksamkeit wissenschaftlich bestätigt

• Von Ärzten empfohlen

• Langfristige Ergebnisse

Besten Preis anschauen >>>




2. Bathmate Hercules

Bathmate Hercules in blau mit Verpackung
• Sofortige Vergrößerung

• Perfekt vor Dates/Saunabesuchen

• Angenehmes Gefühl

• Verbesserung hinsichtlich Dicke uns Länge

Besten Preis anschauen >>>





3. Hydromax X Series

Hydromax X Series mit schwarzer Verpackung
• Sofortiger Pump Effekt

• Sehr effektiv

•Weiterentwickelte Technologie

• Kurzfristige Ergebnisse

Besten Preis anschauen >>>

Phallosan Forte

Der Phallosan Forte ist mehr als nur eine Pumpe. Um es genau zu nehmen, handelt es sich bei diesem Produkt mehr um einen Penisstrecker (in der Fachsprache auch als Extender bezeichnet). Wir stellen dieses Produkt aber dennoch hier vor, denn die Wirkung dieses Extenders ist genau das, was sich viele Anwender fälschlicherweise von einer Pumpe versprechen: Einen dauerhaft längeren und dickeren Penis. Außerdem ist die Wirkung wissenschaftlich belegt. Längenzuwächse sind hiermit möglich und auch langfristig. Im Gegensatz zu den kurzfristigen Ergebnissen durch Unterdruck, bleiben die so genannten “Gains” hier auch nach der Anwendung bestehen. Wer mehr zu diesem Produkt erfahren möchte, sollte sich unseren Phallosan Forte Check anschauen.

Das Produkt in weißer Verpackung
Bathmate Hercules in blau mit Verpackung

Bathmate Hercules

Die Bathmate Hercules ist eine klassische Penispumpe. Sie ist die allererste und die originale Pumpe vom Hersteller Bathmate und wird seit 2006 schon online verkauft. Der Hersteller behauptet, dass folgende Dinge mit seinem Produkt möglich sind:

  • Verlängerung de Penis
  • Vergrößerung des Penisumfang
  • Härtere und stärkere Erektionen

Der Herkules funktioniert, indem sie die Größen der Kammern im Penis vergrößert. Der Name der Kammern lautet in der Fachsprache “Corpora Cavernosa”. Dies ist der Abschnitt des Penis, der sich mit Blut füllt, wenn man eine Erektion bekommt. Das Ergebnis ist also größerer und dickerer Penis. Das Besondere an diesem Produkt ist, dass es mit der Kraft des Wassers arbeitet.

Hydromax X Series

Die HydroMax X-Serie bietet großartige Penispumpen für alle Penisgrößen und dank der guten Verarbeitungsqualität ist es zur Zeit die vermutlich beste Pumpe auf dem Markt.
Die Pumpen sind sehr effektiv und sind in der Lage, großartige Ergebnisse in nur 10-15 Minuten Anwendung zu erzielen.
Der Einsatz einer HydroMax-Pumpe bringt laut Hersteller folgende Vorteile mit sich:

  • Bis zu 35% dickeren Penis
  • Bis zu 25% längeren Penis
  • Härtere und stärkere Erektionen
  • Beseitigung der erektilen Dysfunktion
Hydromax X Series mit schwarzer Verpackung

Was ist eine Penispumpe?

Eine Penispumpe ist ein Vakuumerektionshilfesystem, das bereits im frühen 20. Jahrhundert eingesetzt wurde. Es handelt sich dabei um einen Zylinder, der ein Vakuum erzeugt und zum einen den Penis vergrößern, zum anderen zu einer Erektion verhelfen soll.

Wie funktioniert eine Penispumpe & welche Wirkung hat sie?

Die Anwendung einer Penispumpe erfordert zu Beginn etwas Übung, ist aber eigentlich recht simpel. Zu aller erst wird der Penis durch Berührung und leichte Massage aufgewärmt. Im Anschluss wird die Silikonmanschette der Penispumpe mit Gleitgel eingerieben. Hier sollte unbedingt ein wasserbasiertes Gel gewählt werden, da andere Gele das Material schädigen können. Im nächsten Schritt wird, für eine länger anhaltende Erektion, ein Penisring am Penis platziert. Zwar funktioniert das Verfahren auch ohne diesen Ring, dennoch wird sein Einsatz zur Verstärkung der Effekte empfohlen. Nun wird er Zylinder der Penis Pumpe über den Penis gestülpt und fest angedrückt, bevor damit begonnen werden kann, Druck aufzubauen. Dieser Druck zieht das Gewebe in die Länge und Breite, sodass mehr Blut in den Penis gelangt, das den so entstandenen zusätzlichen Raum füllt. Im Grunde wird so eine Erektion nachgeahmt: Die Schwellkörper füllen sich mit Blut, bis der Penis prall ist. Nach einigen Minuten wird der Druck dann wieder abgelassen und die Penispumpe vom Penis genommen. Sobald das Vakuum schwindet und der Druck somit nachlässt, fließt das Blut wieder ab und der Penis verändert sich zurück zum Ursprungszustand. Nach der Anwendung sollte das männliche Glied wieder leicht massiert werden, um die Durchblutung zu normalisieren.

Was bringt eine Penispumpe?

Eine Penispumpe hat verschiedene Auswirkungen, die teilweise nur für die Dauer der Anwendung, teilweise aber auch langfristig anhalten.

Kurzfristige Resultate

Auf kurze Sicht wird mit der Penispumpe eine Erektion herbeigeführt, die, dank Penisring, lange genug anhält, um Sex zu haben. Die Blutgefäße weiten sich, die Schwellkörper fassen mehr Blut und der Penis wird in der Folge groß und hart. Dieser Effekt lässt aber, wie bereits erwähnt, nach, sobald die Anwendung beendet wird.

Langfristige Resultate

Wird die Penis Pumpe regelmäßig im Rahmen eines Trainingsplanes, wie wir ihn weiter unten in diesem Artikel vorstellen, angewandt, können durchaus langanhaltende Resultate erzielt werden. Der Penis wächst, auf die Dauer gesehen, in Länge und Dicke und die im Pumpvorgang erzielten Ergebnisse halten immer länger an. So kann beispielsweise erektile Dysfunktion erfolgreich mit einer Penispumpe bekämpft werden. Der dauerhafte Zuwachs an Größe ist durch die Dehnung zu erklären. Es entstehen winzige Risse im Gewebe, die mit neuen Zellen gefüllt werden und den Penis so nach und nach vergrößern. Um solche Erfolge zu erreichen, müssen spezielle Penispumpen verwendet werden, die über mehrere Stunden getragen werden können.

Anwendung – Wer benötigt eine Penispumpe?

Penis Pumpen lassen sich auf verschiedene Weise und zu verschiedenen Zwecken einsetzen. Die wichtigsten Haupteinsatzgebiete haben wir im Folgenden zusammengefasst:

Zur Behandlung erektiler Dysfunktion

Erektile Dysfunktion trifft Männer jeden Alters, auch wenn das Risiko bei Männern ab dem 50. Lebensjahr ansteigt. Manchmal liegen psychische Ursachen zugrunde, manchmal sind es aber auch körperliche Auslöser, wie Diabetes und Arteriosklerose. Obwohl die meisten Männer im Laufe ihres Lebens irgendwann mit Erektionsproblemen zu kämpfen haben, ist es ein Thema, über das kaum gesprochen wird. Die Betroffenen leiden oft still, wodurch die psychische Belastung ins Unermessliche anwachsen und die Lebensqualität stark eingeschränkt werden kann. Eine Penispumpe kann hier helfen und wird mittlerweile auch von Medizinern empfohlen. Diese Beziffern die Erfolgsquote häufig mit bis zu 90%. Eine Penispumpe führt also zu einer unglaublichen Wirkung und kann erektile Dysfunktion nachweislich abschwächen und in vielen Fällen sogar vollständig heilen.

Alternative zu Tabletten mit Nebenwirkungen

Mittelchen zur Behandlung von Impotenz gibt es wie Sand am Meer. Viele davon können ihre Versprechungen allerdings nicht halten oder kommen von eher unseriösen Anbietern, sodass die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Dennoch gibt es auch Produkte, die, bei regelmäßiger korrekter Einnahme, wirklich helfen können und oft von Ärzten verschrieben werden. Leider gilt hier nur allzu oft der Satz “Keine Wirkung ohne Nebenwirkung”. So kann es sein, dass sich durch die Einnahme solcher Medikamente das eigentliche Problem verbessert, aber zeitgleich andere unangenehme Begleiterscheinungen auftreten. Eine solche Behandlung ist daher in vielen Fällen nicht optimal. Zudem muss bedacht werden, dass Medikamente nicht wahllos, sondern immer nur dann eingenommen werden sollten, wenn auch wirklich Bedarf besteht und andere, nichtmedikamentöse Methoden erfolglos bleiben. Die Penispumpe zählt zu diesen Methoden, die ohne Medikamente auskommen und dennoch zu sicht- und spürbaren Erfolgen führen können. Viele Männer entscheiden sich daher dafür, ihr Problem mit einer solchen Pumpe in Angriff zu nehmen, bevor sie auf Medikamente zurückgreifen.

Als Sexspielzeug und zur Penisvergrößerung

Penis Pumpen werden auch von Männern genutzt, sie absolut keine Probleme haben, eine Erektion zu bekommen und zu halten, ihr bestes Stück aber schlichtweg zu klein finden. Penis Pumpen, die der Vergrößerung dienen, werden auch Extender oder Penisstrecker genannt und können stundenlang, auch versteckt unter den Klamotten im Alltag, getragen werden.  Sie sorgen, wie bereits beschrieben, dafür, dass Risse im feinen Gewebe entstehen. Durch den Nachwuchs an neuem Gewebe wird der Penis dauerhaft vergrößert. In aller Regel entstehen hierbei keine sichtbaren Verfärbungen oder Narben, da es sich um minimale Verletzungen handelt. Alternativ wird die Penispumpe vereinzelt auch als bloßes Sexspielzeug verwendet, das keinem besonderen Zweck dient.

Unser beispielhafter Trainingsplan

Um langfristig gegen erektile Dysfunktion vorzugehen und eine Vergrößerung zu erreichen, muss das Training mit einer geeigneten Penis Pumpe regelmäßig erfolgen und sinnvoll aufgebaut sein. Unser vierwöchiger Trainingsplan dient als Beispiel dafür, wie ein solches Training gestaltet werden kann.

Woche 1

Es sollte immer langsam begonnen werden, sodass sich das Glied an die Behandlung mit einem Vakuum gewöhnen kann. Um den Penis schonend an die Verwendung der Pumpe heranzuführen, sollte in der ersten Woche nur jeden zweiten Tag trainiert werden. Die Trainingsdauer sollte hierbei acht Minuten nicht überschreiten, wobei der Druck stets gering gehalten wird. Es ist ganz normal, wenn sich das Training anfangs seltsam oder vielleicht sogar ein wenig unangenehm anfühlt. Schmerzen sollten allerdings zu keinem Zeitpunkt entstehen.

Woche 2

In der zweiten Woche bleibt der Druck noch niedrig, die Trainingstage werden allerdings auf fünf Tage pro Woche erweitert. Die beiden übrigen Tage, an denen pausiert wird, sollten unbedingt eingehalten werden. Jede Trainingseinheit kann nun, sofern bisher alles gut verlaufen ist und keine Schmerzen auftreten, von bisherigen acht auf ganze zehn Minuten verlängert werden.

Woche 3

Mit Beginn der dritten Woche wird jeder Trainingstag um eine Einheit erweitert. Sprich: An fünf Tagen die Woche wird nun jeweils zwei Mal trainiert. Der Druck bleibt dabei niedrig, kann aber leicht gesteigert werden, während die Trainingsdauer zehn Minuten, also insgesamt 20 Minuten pro Tag, weiterhin nicht überschreiten sollte.

Woche 4

Ab Woche vier kann täglich trainiert werden – die Tage, an denen pausiert wurde, fallen also weg. Das Training findet weiterhin zwei Mal täglich für jeweils zehn bis zwölf Minuten statt, wobei der Druck nun langsam erhöht werden kann, ohne aber jemals 5-6 inHG zu überschreiten. Auch wenn sich mit den meisten Geräten ein weitaus höherer Druck erzeugen lässt, muss immer bedacht werden, dass so Verletzungen entstehen können und der Penis nicht dafür gemacht ist, einen Druck dieser Größenordnung auszuhalten. Weniger ist hier definitiv mehr!

Wer sich an diesen Plan hält, kann bereits binnen vier Wochen mit einer ersten Verlängerung, beziehungsweise einer Verdickung, des Penis und einer Verbesserung der Erektionsstärke rechnen. Dennoch sollte das Training nach vier Wochen nicht beendet, sondern weiter regelmäßig durchgeführt werden.

Wie fallen die Erfahrungen beim Test von Männern aus?

Online sind zahlreiche Blogs, Communitys und Foren zu finden, auf denen Penispumpen Erfahrungen geteilt werden. Männer, die verschiedene Penispumpen einem Check unterzogen haben, berichten überwiegend von deutlichen Verbesserungen, was die erektile Dysfunktion betrifft. Eine Penis Pumpe konnte vielen Testern dabei helfen, wieder eine starke, volle Erektion zu bekommen und diese zu halten, sodass sie ihr Liebesleben endlich wieder genießen und aktiv gestalten konnten. Die Penispumpe Erfahrungen zeigen außerdem, dass tatsächlich eine Vergrößerung des Penis erreicht werden kann. Dauerhafte Erfolge sind allerdings erst nach mehreren Monaten regelmäßigen Trainings erzielbar. Wer langfristig etwas verändern will, muss also einen langen Atem haben und sich im Klaren darüber sein, dass hier nichts über Nacht geschieht. Männer, die Penispumpen im Check hatten, bestätigen aber, dass sich die Geduld und der Aufwand im Endeffekt mehr als lohnen. Vereinzelt können Berichte von Menschen gefunden werden, die negative Penispumpen Erfahrungen gemacht haben. Diese erzählen von stark unangenehmen, mitunter auch schmerzhaften Gefühlen während der Anwendung oder von keinerlei Erfolgen. Es kann davon ausgegangen werden, dass in diesen Fällen entweder mit zu viel Druck gearbeitet wurde, ohne den Penis langsam an die Behandlung zu gewöhnen, oder sehr billige, minderwertige Produkte verwendet wurden.

Unterschiede von Billigprodukten und medizinischen Penispumpen

Wer eine Penispumpe kaufen möchte, wird schnell feststellen, dass die Auswahl riesig ist und es schwer macht, eine Wahl zu treffen. Man verliert leicht den Überblick und lässt sich von Billigprodukten locken, die maximale Effekte zum minimalen Preis versprechen.

Wir können allerdings nur davon abraten, zu sehr günstigen Produkten zu greifen, da diese fast immer schlecht verarbeitet sind, aus minderwertigen Materialien bestehen und in der Folge nicht gut funktionieren. Manche können erst gar kein Vakuum erzeugen, während sich der Druck bei anderen schlecht regulieren lässt oder das Material unangenehme Druckstellen verursacht. Im besten Falle funktioniert die Billigpumpe nicht, im schlimmsten Fall kann es sogar zu ernsthaften Verletzungen kommen.

Medizinische Penis Pumpen gibt es im eigentlichen Sinne nicht. Sprich: Es existieren derzeit keine Penispumpen, die rein für den medizinischen Zweck vertrieben werden. Dennoch gibt es Modelle, die gerne von Ärzten empfohlen werden und dementsprechend vertrauenswürdig sind. Sie sind sorgfältig und gewissenhaft verarbeitet, ausgiebig getestet und führen zu verlässlichen Ergebnissen. Dementsprechend kosten diese Modelle aber auch um einiges mehr. Wer sich eine solche Pumpe anschaffen möchte, sollte sich also bewusst darüber sein, dass er ein bisschen Geld in die Hand nehmen muss, um ein Produkt zu erwerben, das seinen Zweck gefahrlos erfüllt. Eine hochwertige Penis Pumpe ist allerdings auch ein sehr langlebiges Produkt, sodass sich der Preis nach und nach relativiert.

Häufige Fragen

Folgende Fragen stellen sich viele Männer, die sich über Penispumpen informieren möchten:

Wie fühlt sich eine Behandlung mit der Penispumpe an?

Jeder Mann empfindet die Anwendung ganz individuell unterschiedlich. Beim Gefühl im Nachgang sind sich allerdings beinahe alle einig: Man fühlt sich wesentlich potenter, stärker und selbstbewusster.

Kann man ein solches Gerät auch selber bauen?

Auch wenn die Herren der Schöpfung oft sehr begabt sind, was handwerkliche Tätigkeiten angeht, sollte unbedingt davon abgesehen werden, eine Penispumpe selbst zu bauen. Geräte dieser Art müssen fachkundig entworfen und penibel getestet werden, um sicher verwendet werden zu können.

Wo gibt es Penispumpen zu kaufen?

Mittlerweile zählen Penispumpen zum Standardrepertoire der meisten Sexshops und online Erotikfachgeschäfte und auch auf Amazon findet man eine Auswahl an Produkten, die in diese Kategorie fallen. Außerdem vertreiben verschiedene Hersteller ihre Pumpen auf eigenen Websites, über die unkompliziert und diskret bestellt werden kann.

Unser Fazit – Welche Penispumpe sollte man kaufen?

Wir möchten nochmals ganz klar betonen, dass es beim Kauf einer Penispumpe vor allem auf die Qualität ankommt, wobei keine Kompromisse gemacht werden sollten.

Ferner spielt es natürlich eine Rolle, was mit dem Einsatz der Pumpe erreicht werden soll. Für dauerhaft anhaltende, nachhaltige Erfolge und eine deutliche, bleibende Vergrößerung empfehlen wir die, in unseren Augen, beste Penispumpe, den Phallosan Forte. Der Extender ist zur Behandlung von Potenzproblemen, für Penisbegradigungen und – vergrößerungen gedacht und kann über die Herstellerwebsite für knapp 259€ bestellt werden.

Wer lediglich auf einen kurzzeitigen Pump-Effekt abzielt oder die Pumpe als reines Sextoy verwenden möchte, sollte sich den Bathmate Hercules genauer ansehen. Es handelt sich hierbei um die weiltweit erste patentierte Hydropumpe, die mit einem ganz eigenen System arbeitet. Der Bathmate Hercules kann über den Hersteller für knapp 80€ gekauft werden.

Der “große Bruder” des Hercules ist der HydromaxX vom selben Hersteller. Das Premium-Modell kostet 109€ aufwärts und steht in drei verschiedenen Größen und Ausführungen zur Verfügung. Möchte man beim Kauf auf Nummer sicher gehen, so sollte man stets den Arzt seines Vertrauens hinzuziehen und sich hinsichtlich eines geeigneten Produktes beraten lassen. Da immer wieder Fake-Produkte auftauchen, sollten die einzelnen Penis Pumpen außerdem bestenfalls über den Hersteller bestellt werden, da nur so sichergestellt werden kann, dass es sich um ein Originalprodukt handelt.